Der Einsteigerklasse entwachsen

Galaxy Ace 2 und Galaxy Mini 2 offiziell vorgestellt

Knapp eine Woche vor dem Start des Mobile World Congress in Barcelona hat Samsung heute die jeweils zweite Generation der Modelle Galaxy Ace und Galaxy Mini angekündigt und bekräftigt damit den Anspruch, auch in den preiswerten Segmenten führend sein zu wollen.

Insbesondere beim Galaxy Ace 2 wird beim Vergleich mit dem Vorgänger deutlich, dass es sich nicht nur um eine Auffrischung, sondern ein komplett neues Smartphone handelt. Denn wo der Vorgänger noch einen 800 Megahertz schnellen Single-Core-SoC sowie ein 3,5 Zoll großes Display mit 480 × 320 Pixeln bot, kommen im Nachfolger ein Zweikern-SoC – ebenfalls mit 800 Megahertz – sowie ein 3,8 Zoll großes Display mit IPS-Panel (von Samsung als PLS bezeichnet) und 800 × 480 Pixeln zum Einsatz.

Samsung Galaxy Ace 2
Samsung Galaxy Ace 2

Der Arbeitsspeicher wurde von 278 auf 768 Megabyte, der interne Speicher von zwei auf vier Gigabyte vergrößert. Höhere Geschwindigkeiten sind nun bei der Datenübertragung via HSPA möglich, statt in der Spitze 7,2 stehen dann 14,4 Megabit pro Sekunde zur Verfügung. Hinzu kommen Bluetooth 3.0 sowie WLAN (802.11 b/g/n) inklusive Wi-Fi Direct. An der Kamera hat sich zumindest auf dem Papier nicht geändert, hier bleibt es bei fünf Megapixeln nebst Autofokus und LED-Blitz.

Die Maße betragen 118,3 × 62,2 × 10,5 Millimeter, das Gewicht 122 Gramm. Die Kapazität des Akkus wurde von 1.350 auf 1.500 mAh erhöht, angesichts des vermutlich höheren Energiebedarfs dringend erforderlich. Der Verkauf wird hierzulande vermutlich Ende April oder Anfang Mai starten, eine Aussage zum Preis gibt es noch nicht. Angesichts der Ausstattung ist eine Preisempfehlung von 300 bis 350 Euro aber sehr wahrscheinlich, womit das Gerät in dieser Hinsicht auf dem Niveau des Vorgängers (339 Euro) liegt. Die Straßenpreise liegen erfahrungsgemäß jedoch deutlich niedriger.

Technische Daten Samsung Galaxy Ace 2 und Galaxy Mini 2
Galaxy Ace 2 Galaxy Mini 2
Betriebssystem Android 2.3
Display 3,8", 800 × 480 Pixel 3,27", 480 × 320 Pixel
SoC Dual-Core, 800 MHz Single-Core, 800 MHz
Arbeitsspeicher 768 MB 512 MB
Interner Speicher 4 GB, per microSD erweiterbar
Datenstandards GSM/UMTS/HSPA (14,4 Mb/s), WLAN (802.11 b/g/n), Bluetooth 3.0 GSM/UMTS/HSPA (7,2 Mb/s), WLAN (802.11 b/g/n), Bluetooth 3.0
Kamera 5 MP, Autofokus, LED-Blitz 3 MP
Akku 1.500 mAh 1.300 mAh
Maße 118,3 × 62,2 × 10,5 mm 109,4 × 58,6 × 11,9 mm
Gewicht 122 g 107 g

Spürbar preiswerter dürfte das Galaxy Mini 2 werden. Zwar hat Samsung auch hier einiges überarbeitet, die Ausstattung entspricht aber deutlich eher der Einsteigerklasse. Der Single-Core-SoC taktet nun mit 800 statt 600 Megahertz, das Display wächst minimal von 3,14 auf 3,27 Zoll. Die Auflösung steigt von 320 × 240 auf 480 × 320 Pixel. Der Arbeitsspeicher ist nun 512 Megabyte groß, der interne Speicher vier Gigabyte – zuvor 384 Megabyte respektive zwei Gigabyte.

Samsung Galaxy Mini 2
Samsung Galaxy Mini 2

Kaum Veränderungen gibt es bei den drahtlosen Übertragungsstandards. Hier stehen HSPA mit maximal 7,2 Megabit pro Sekunde, WLAN (802.11 b/g/n) mit Wi-Fi Direct und Bluetooth 3.0 zur Verfügung. Die Kamera nimmt Fotos unverändert mit drei Megapixeln auf und muss nach wie vor ohne Autofokus und Blitz auskommen, der Akku ist von 1.200 auf 1.300 mAh gewachsen.

Leicht geschrumpft ist hingegen das Gehäuse, welches nun 109,4 × 58,6 × 11,9 Millimeter misst und knapp 107 Gramm wiegt. Verfügbar sollte das Mini 2, auf dem wie auch beim Ace 2 Android 2.3 zum Einsatz kommt, ab Ende März oder Anfang April sein. Einen Preis gibt es aber auch hier noch nicht.

Mehr zum Thema