Spiele dominieren

Amazons „Appstore for Android“ wird ein Jahr alt

Vor einem Jahr startete der Online-Händler Amazon mit dem „Appstore for Android“ eine alternative Bezugsquelle für Android-Apps. Passend zu diesem Jahrestag hat das Unternehmen nun einige Zahlen preisgegeben, die den Erfolg dokumentieren sollen.

So umfasst das Angebot derzeit rund 31.000 Anwendungen, überwiegend jedoch Spiele. Wenig überraschend ist deshalb, dass unter den drei am häufigsten gekauften Apps gleich zwei Spiele sind – ähnliches gilt für den kostenlosen Bereich. Zugpferd ist dabei von Anfang an das bekannte „Angry Birds“ gewesen, das sich mittlerweile auf zahlreichen Plattformen zu einem Erfolg entwickelt hat und künftig auch auf Fernsehern zur Verfügung steht.

Besonders herausgestellt wird die sogenannte Test-Drive-Funktion, mit der sich Programme vor dem Kauf testen lassen. Nach eigenen Angaben sind so im Laufe der vergangenen zwölf Monate 7,7 Millionen Minuten zusammengekommen – wie hoch die Download-Quote danach war, ist jedoch unbekannt.

Aussagen zu den Zukunftsplänen hat das Unternehmen bislang noch nicht getätigt, im Vordergrund dürfte jedoch der weitere Ausbau des Angebots stehen, insbesondere im Hinblick auf Software abseits von Spielen. Denn insbesondere mit Blick auf die Einsatzmöglichkeiten des Kindle Fire – der „Appstore for Android“ ist hier die einzige offizielle Bezugsquelle für Apps – bieten sich auch Produktiv-Apps an.

Mit Spannung erwartet werden darf zudem der kommende Herbst. Denn dann soll die Hauptverhandlung in der Auseinandersetzung zwischen Apple und Amazon bezüglich des Begriffs Appstore beginnen. Nach Ansicht von Apple sei die Bezeichnung irreführend, da Kunden damit Apples App-Portal in Verbindung bringen würden. Zudem hatte das Unternehmen aus Cupertino den Begriff schützen lassen.

Anzeige