Für jedermann etwas dabei

ASRock: „Ivy Bridge“-Mainboards von Mini-ITX bis „Extreme“

Als mittlerweile drittgrößter Hersteller von Mainboards ist natürlich auch ASRock auf der CeBIT 2012 vertreten. Diese bringen wohl das vielfältigste Portfolio an neuen Mainboards, basierend auf den „Panther Point“-Chipsätzen für die „Ivy Bridge“-Prozessoren, mit, erstreckt es sich doch von Mini-ITX- bis zu „Extreme“-Modellen.

Mini-ITX-Platinen für Ivy Bridge waren bisher noch nicht ins Auge gefallen, bei ASRock gibt es derer gleich zwei Varianten. Mit dem B75- und dem Z77-Chipsatz bedienen sie beide Eckpunkte des Desktop-Geschäfts, denn eines ist die Low-Cost-Version der „Panther Point“-Chipsätze, der Z77-Chipsatz wiederum die am besten ausgestattete.

ASRock B75M-ITX
ASRock B75M-ITX

Natürlich hat ASRock auch noch eine Menge anderer Boards im Portfolio. Dazu zählt auch das „Z77 Extreme9“ als Flaggschiff, das zusätzlich zum Z77-Chipsatz mit einem NF200-Zusatzchip von Nvidia bestückt wird. Dieser wird, wie in der Vergangenheit bereits üblich, zusätzliche Lanes für Grafikkarten bereitstellen, um so mit den sechs PCI-Express-x16-Slots auch nur halbwegs etwas anfangen zu können.

Ergänzungen unserer Leser
  • Das sind wenigstens mal die ersten Ivy-Bridge Boards die nach was aussehen. Ich finde ASrock hat sich in der letzten Zeit gut gemacht, weiter so.

    Hier auch mal schnell eine Zusammenfassung der Specifications.

    http://saved.im/mtg3otu0cwpj/z77series.jpg

Mehr zum Thema