AMDs neues Dual-GPU-Flaggschiff

Finale Spezifikationen der Radeon HD 7990?

Unter der Bezeichnung Radeon HD 7990 wird AMDs neues Grafikkartenflaggschiff mit dem Codenamen „New Zealand“ erwartet, das mit zwei vollausgestatteten „Tahiti“-GPUs, die einzeln bei der HD 7970 zu finden sind, aufwarten soll. Eine chinesische Website will nun die finalen Spezifikationen der Karte erfahren haben.

Die von Inpai genannten technischen Daten entsprechen dabei jenen, die bereits Ende 2011 in der Gerüchteküche aufgetaucht waren. Die beiden GPUs („Tahiti XT“) der HD 7990 sollen mit einer werkseitigen Taktfrequenz von 850 MHz arbeiten und würden somit erwartungsgemäß niedriger takten als bei einer HD 7970 (925 MHz) – ein Tribut an eine sonst zu hohe Leistungsaufnahme und Abwärme. Pro GPU sollen 3 GB GDDR5-Speicher zur Verfügung stehen, die Frequenz wird von der chinesischen Quelle ebenfalls mit effektiv 5.000 MHz angegeben, während der Speicher einer HD 7970 hier 500 MHz schneller taktet.

Abgesehen von den Taktraten sowie der noch unbekannten TDP entspräche die Zahl der Recheneinheiten pro GPU somit jenen der HD 7970, nur eben kommen diese bei der HD 7990 doppelt zum Einsatz. Dies sind 2.048 Shader-Einheiten, 128 TMUs sowie 32 ROPs. Der Speicher wird entsprechend ebenfalls über ein 384-Bit-Interface angebunden.

Auch der hier genannte April für den Launch der HD 7990 tauchte bereits an anderer Stelle auf; ursprünglich war die Veröffentlichung noch für das erste Quartal 2012 geplant, womit eine leichte Verzögerung vorliegen würde. Ob der vor Monaten inoffiziell genannte Preis von 849 US-Dollar stimmt, ist jedoch unklar.

Mit der HD 7990 dürfte AMD vorerst die Leistungskrone übernehmen, welche momentan, je nach Szenario, von Nvidias GTX 590 oder der HD 6990 getragen wird. Jedoch schläft die Konkurrenz natürlich nicht und die Gerüchte um eine Dual-GPU-Karte auf Basis des für die nächsten Tage erwarteten GK104-Chips (GTX 680) von Nvidia reißen nicht ab. Außerdem wird im Laufe des Jahres noch immer ein großer „Kepler“-Chip mit der Bezeichnung GK100 oder GK110 erwartet. Somit könnte der Titel der schnellsten Grafikkarte nach der HD 7990 wieder an das grüne Team wechseln.

Anzeige