An Touch-Bedienung angepasst

Google arbeitet an Chrome für Metro-UI von Windows 8

Nicht nur die Firefox-Macher arbeiten bereits an einer neuen Version ihres Browsers, die unter Windows 8 sowohl auf dem Desktop als auch auf der neuen Metro-Oberfläche läuft. Auch bei Google laufen die Arbeiten an einer entsprechenden Browser-Version bereits.

Sowohl die Variante für die Metro-Oberfläche als auch die normale für den Desktop-Modus von Windows 8 werden auf eine Nutzung mit berührungsempfindlichen Bildschirmen hin optimiert, was insbesondere durch den geplanten Einsatz von Windows 8 in Tablet PCs von Bedeutung ist. Dabei hat Google mit den gleichen Beschränkungen wie Mozilla zu kämpfen. Denn auf der Metro-Oberfläche kann jeweils nur der Standardbrowser genutzt werden. Verglichen mit anderen Metro-Apps genießen Browser allerdings einige Vorteile und können beispielsweise Multitasking nutzen.

Einen Live-Eindruck von Windows 8 kann sich jeder selbst machen, die „Consumer Preview“ von Microsofts nächstem Betriebssystem kann seit gut zwei Wochen von jedermann kostenlos heruntergeladen und ausprobiert werden. Passende Grafik-Treiber von AMD und von Nvidia sind ebenfalls bereits vorhanden, sollten aber, ebenso wie die Consumer Preview selbst, nicht auf Produktivsystemen eingesetzt werden.

Anzeige