AMD etwas günstiger, Nvidia etwas schneller

Liefer- und Preissituation der GTX 680 und HD 7970

Nvidias Kepler-Architektur hat in Form des GK104 auf der GeForce GTX 680 gegenüber der Radeon HD 7970 überzeugen können, ohne aber Kreise um AMDs derzeitiges Flaggschiff zu ziehen. Denn dieses bleibt dank starker eigener Leistung auf einem Verfolgungskurs.

Und genau das merkt man schnell an der derzeitigen Preissituation. Die GeForce GTX 680 wurde vor noch nicht ganz einer Woche offiziell vorgestellt und die Liefersituation ist dafür zwar nicht unbedingt gut, aber durchaus akzeptabel. Wer ein Exemplar haben möchte, bekommt dieses auch ohne weiteres, muss aber unter Umständen tiefer in die Tasche greifen.

Preistabelle
AMD Radeon HD 6850
116
AMD Radeon HD 7770
127
Nvidia GeForce GTX 460
137
AMD Radeon HD 6870
138
Nvidia GeForce GTX 560 Ti
173
AMD Radeon HD 6950 1GB
199
AMD Radeon HD 7850
214
AMD Radeon HD 6950
224
Nvidia GeForce GTX 570
230
ATi Radeon HD 5870
249
AMD Radeon HD 6970
278
AMD Radeon HD 7870
300
Nvidia GeForce GTX 580
348
AMD Radeon HD 7950
386
AMD Radeon HD 7970
455
Nvidia GeForce GTX 680
490
Nvidia GeForce GTX 590
679
AMD Radeon HD 6990
795
Angaben in Euro

Das günstigste Angebot liegt derzeit bei 490 Euro für eine Gainward GeForce GTX 680, wobei es für weitere zehn Euro lieferbare Modelle von Palit, Point of View sowie Zotac gibt. Manchmal versucht es ein, meistens kleinerer, Online-Shop mit günstigeren Lockangeboten, die aber nach einer Handvoll Karten schon wieder ausverkauft sind. Es ist noch sehr viel Bewegung bei der GeForce GTX 680 zu erkennen, sodass sich die Angebote und die Liefersituation beinahe täglich ändern.

Preis/Leistung 1920x1080 4xAA/16xAF
AMD Radeon HD 6870
100,0%
AMD Radeon HD 6850
96,9%
Nvidia GeForce GTX 560 Ti
82,3%
AMD Radeon HD 7770
80,7%
AMD Radeon HD 6950 1GB
79,4%
Nvidia GeForce GTX 460
78,4%
Nvidia GeForce GTX 570
76,3%
AMD Radeon HD 7850
75,1%
AMD Radeon HD 6950
72,0%
AMD Radeon HD 7870
65,3%
AMD Radeon HD 6970
65,0%
ATi Radeon HD 5870
62,0%
Nvidia GeForce GTX 580
58,9%
AMD Radeon HD 7950
55,5%
Nvidia GeForce GTX 680
55,5%
AMD Radeon HD 7970
54,8%
Nvidia GeForce GTX 590
44,0%
AMD Radeon HD 6990
35,0%
Angaben in Prozent

Bei der AMD Radeon HD 7970 sieht die Liefersituation deutlich besser aus, was aber auch wenig verwunderlich ist, da es die Grafikkarte bereits seit Januar zu kaufen gibt. Die Angebote liegen fast alle bei weniger als 500 Euro, einzig die meisten eigenen Varianten mit höheren Taktraten und einem anderen Kühler sind teurer. Die HIS Radeon HD 7970 im Referenzdesign ist mit 455 Euro das günstigste Angebot.

Mehr zum Thema
Anzeige