Hohe Punkte auch dank Übertaktung

Nvidia GeForce GTX 680 im ersten SLI-Test

In der chinesischen Ausgabe von VR-Zone wurden erste Benchmarkergebnisse eines SLI-Gespanns von zwei Nvidia GeForce GTX 680, Nvidias kommender „Kepler“-Premiere, veröffentlicht. Die beachtlichen Resultate wurden mit übertakteter Hardware erzielt.

In dem inzwischen nicht mehr direkt, aber über Google Webcache abrufbaren Test kam Intels aktuelle High-End-Plattform mit einem auf 5 GHz übertakteten Core i7-3930K zum Einsatz. Der GPU-Takt der beiden GTX 680 wurde laut Screenshots auf 1.150 MHz angehoben, während der Standardtakt voraussichtlich bei 1.006 MHz liegt. Auch der 2.048 MByte große GDDR5-Speicher wurde mit 1.803 MHz deutlich jenseits des vermuteten Referenzwertes von 1.502 MHz betrieben.

Zwei übertaktete GTX 680 im 3DMark 11 (Extreme)
Zwei übertaktete GTX 680 im 3DMark 11 (Extreme) (Bild: chinese.vr-zone.com)

Im anspruchsvollsten Extreme-Setting des 3DMark 11 konnte das System demnach 6.243 Punkte erzielen. Beim Performance-Test waren es 16.860 und im Einstiegs-Setting 22.878 Punkte. Ein direkter Vergleich mit unserem Leistungsrating ist aufgrund der unterschiedlichen Testplattform nicht möglich, dennoch würde sich das GTX-680-Gespann mit Hilfe des „Sandy Bridge-E“ sowie ordentlichem Übertaktungsbonus mit diesen Resultaten erwartungsgemäß an die Spitze setzen, welche derzeit zwei, wohlgemerkt nicht übertaktete, AMD Radeon HD 7970 für sich beanspruchen. Durch womögliche Softwareoptimierungen für das unveröffentlichte Produkt könnten die Resultate der GTX 680 jedoch auch noch höher ausfallen.

Zwei übertaktete GTX 680 im 3DMark 11 (Performance)
Zwei übertaktete GTX 680 im 3DMark 11 (Performance) (Bild: chinese.vr-zone.com)
Zwei übertaktete GTX 680 im 3DMark 11 (Entry)
Zwei übertaktete GTX 680 im 3DMark 11 (Entry) (Bild: chinese.vr-zone.com)

Vor einigen Tagen war bereits ein erster Test einer einzelnen GTX 680 von hkepc.com veröffentlicht worden, demzufolge die GTX 680 zumeist schneller agiert als eine Radeon HD 7970. Derzeit wird vermutet, dass die offizielle Einführung von Nvidias erstem Ableger der in 28 nm gefertigten „Kepler“-Architektur am 22. März erfolgen wird.

Mehr zum Thema