Verfügbarkeit noch schlecht

Offizieller Marktstart der Radeon HD 7800 Series (Update)

Zwar wurde die Radeon HD 7850 und Radeon HD 7870, AMDs neue Grafikkarten der Performance-Klasse, bereits am 5. März vorgestellt, der offizielle Marktstart mit verfügbaren Modellen der Partner erfolgte jedoch, wie angekündigt, erst heute.

Inzwischen werden diverse Modelle der Radeon HD 7870 und 7850 von einigen Händlern im Preisvergleich gelistet, die Verfügbarkeit ist aber noch sehr mager. Zum aktuellen Zeitpunkt ist bei insgesamt sechs HD-7870-Modellen lediglich ein einziges – und zwar ein Referenzmodell von Club 3D – als lieferbar markiert. Der Preis liegt bei knapp 350 Euro.

Bei den HD-7850-Karten sieht es noch überschaubarer aus: Erst vier Modelle werden zu Preisen ab 240 Euro geführt, erhältlich ab Lager ist noch keines. Da erst heute von AMD das offizielle „Go“ für den Verkaufsstart gegeben wurde, ist das geringe Angebot jedoch verständlich. Im Laufe der kommenden Tage und Wochen dürften weitere Modelle der neuen Performance-Klasse mit der 28-nm-GPU „Pitcairn“ hinzukommen und die Verfügbarkeit steigen, sofern Boardpartner und Handel ausreichend mit Chips respektive fertigen Karten versorgt werden können.

Ausführliche Details zu den neuen Performance-Karten von AMD sowie deren Leistungspotenzial liefert wie gewohnt unser Test zum Launch.

Update 20.03.2012 15:10 Uhr (Forum-Beitrag)

Mittlerweile ist das Angebot an im Preisvergleich gelisteten Radeon HD 7800 deutlich gestiegen, mehr und mehr Händler sind mit Karten vertreten und die Verfügbarkeit nimmt zu. So werden aktuell 20 HD-7870-Modelle geführt, von denen sechs beginnend bei 305 Euro verfügbar sind. Damit liegt man schon deutlich unter der offiziellen Preisempfehlung von 350 Euro. Womöglich ist dies bereits eine Reaktion auf den massiven Preisverfall der etwas schnelleren GeForce GTX 580 von Nvidia, die aktuell ab 330 Euro zu haben ist.

Die HD 7850 ist derzeit 19 Mal vertreten, jedoch sind lediglich zwei Modelle verfügbar: ein Referenzdesign von PowerColor für 237 Euro sowie ein übertaktetes Modell von Gigabyte für 245 Euro. Die Preisempfehlung von 250 Euro wird in diesem Fall also (noch) kaum unterschritten.

Mehr zum Thema
Anzeige