Lückenfüller

Samsung Galaxy S Advance kommt im März

Samsung hat sich auf einen Zeitraum für die Einführung des neuen Oberklasse-Smartphones Galaxy S Advance (GT-I9070) auf dem deutschen Markt festgelegt. Das mit einem 1 GHz schnellen Dual-Core-SoC ausgestattete Gerät mit Android 2.3 und 1.500-mAh-Akku soll ab März im Handel erhältlich sein.

Der interne Speicher scheint entgegen der ersten Angaben nur 8 GB groß zu sein, kann aber wie gehabt mit einer microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden. Hinzu kommen 768 MB Arbeitsspeicher. Das 4 Zoll messende Super-AMOLED-Display hat eine Auflösung von 800 × 480 Pixeln und ist leicht konkav geformt. Für Fotos und Videos verfügt das Smartphone über eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Fotolicht, die Videos mit bis zu 1.280 × 720 Pixel aufnehmen kann, sowie eine 1,3-Megapixel-Frontkamera für Videotelefonate.

Für die mobile Datenübertragung stehen im Optimalfall HSPA+ mit bis zu 14,4 Mbit/s und HSUPA mit bis zu 5,76 Mbit/s zur Verfügung, im Nahbereich beherrscht das Galaxy Advance aber auch noch Bluetooth 3.0 und WLAN n. NFC wird hingegen nur als optionale Variante des Gerätes angeboten. Im Online-Handel beginnen die Preise für das Galaxy S Advance derzeit bei 355,73 Euro, es ist allerdings noch nicht lieferbar.

Mehr zum Thema