Früher als gedacht?

Samsung Galaxy S III möglicherweise schon Ende März

Heiß erwartete High-End-Produkte begünstigen meist heiße Spekulationen vor und um den Launchtermin. Das gilt gerade für Samsungs Erfolgsserie Galaxy, die auch in der zweiten Generation ein echter Verkaufsschlager war. Der Starttermin des neuesten Modells S III wurde bisher lediglich grob auf die Mitte dieses Jahres gelegt.

Davon haben sich die Gerüchteköche in diesem Monat aber schrittweise weg bewegt. Erst letzte Woche berichtete The Verge unter Berufung auf einen Samsung-Mitarbeiter, dass der Start statt im Mai bereits im April erfolgen soll. Nun kommt er möglicherweise noch etwas eher als gedacht: Laut TechRadar wirbt der Edelshop Phones 4U in London mit einem großen Samsung-Schriftzug und dem Hinweis „Coming 30/03/2012“, was eigentlich nur auf das neue Flaggschiff verweisen kann – kleinere Geräte werden selten derartig beworben.

Ganz abwegig wäre der Termin nicht, schließlich wurde das Gerät eigentlich während des Mobile World Congress Ende Februar erwartet. Als Grund für die Verschiebung galt eine möglichst hohe Verfügbarkeit direkt zum Marktstart. Das könnte durchaus früher als gedacht möglich geworden sein und London galt schon länger als Bühne für den großen Showdown.

Über die technischen Daten des neuen Luxusliners ist nach wie vor wenig bekannt. Als gesichert gilt lediglich ein Quad-Core-Prozessor mit 1,5 GHz Taktfrequenz. Darüber hinaus wird auf 1 Gigabyte Arbeitsspeicher, 32 GB internen Speicher, eine 12-Megapixel-Kamera sowie ein 4,7“-Display mit einer Auflösung von mindestens 1.280 × 720 Pixeln und Super-AMOLED-Plus-HD-Technologie spekuliert. Auch der Akku soll mit 1.750 mAh ausreichend Kapazität bieten und sogar drahtlos geladen werden können. Bestätigt wurde davon allerdings noch nichts. Das erinnert an die durchaus erfolgreiche Marketingstrategie von Apple: Viele Gerüchte, hohe Marktpräsenz und massive Nachfrage beim „erlösenden“ Produktstart.

Wir danken Max Doll für das Einsenden dieser Meldung!

Anzeige