Weiteres Mittelklasse-Gerät

Sony kündigt Xperia Sola an

Erst gestern berichteten wir über das erste offizielle Bild des Sony Xperia „Pepper“, eines potentiellen Nachfolgers des im Laufe des vergangenen Jahres vorgestellten Xperia Ray. Nun hat das japanische Unternehmen das neue Android-Smartphone vorgestellt.

Auf den Markt kommen wird das Gerät unter dem Namen Xperia Sola im Laufe des zweiten Quartals zu einem noch unbekannten Preis. An den technischen Daten, über die bislang spekuliert wurde, hat sich nichts verändert: Neben einem ein Gigahertz schnellen Dual-Core-SoC von ST-Ericsson verfügt das Gerät über eine Fünf-Megapixel-Kamera sowie acht Gigabyte internen Speicher, der mittels microSD-Karte erweitert werden kann. Über die Größe des Arbeitsspeichers ist nichts bekannt.

Video „Sony Xperia Sola

Highlight soll das 3,7 Zoll große Display mit seinen 854 × 480 Pixeln sein. Sony setzt hier auf die „Floating-Touch“-Technik, durch die der knapp über dem Display schwebende Finger beim Navigieren im Internet-Browser als Cursor verwendet werden kann. So soll das Navigieren insbesondere bei zahlreichen Verlinkungen auf engem Raum erleichtert werden. Um einen Link zu öffnen, muss dann kurz auf das Display getippt werden.

Darüber hinaus verbaut Sony einen 1.320 mAh fassenden Akku, WLAN (802.11 b/g/n), Bluetooth 2.1 sowie einen NFC-Chip. Wie auch schon beim Xperia P und Xperia U können auch hier die sogenannten SmartTags eingesetzt werden, mit denen vorher definierte Profile via Kurzstreckenfunk aktiviert werden können.

Technische Daten Sony Xperia Sola
Sony Xperia Sola
Display 3,7", „Floating Point“, 854 × 480 Pixel
SoC Dual-Core, 1 GHz, ST-Ericsson NovaThor U8500
Arbeitsspeicher unbekannt
Interner Speicher 8 GB
erweiterbar
Übertragungsstandards GSM/UMTS/HSPA, WLAN (802.11 b/g/n), Bluetooth 2.1, NFC
Akku 1.320 mAh
Betriebssystem Android 2.3
Maße 116,0 × 59,0 × 9,9 Millimeter
Gewicht 107 Gramm

Optisch orientiert sich das Xperia Sola ebenfalls an den beiden auf dem Mobile World Congress vorgestellten Smartphones, verzichtet wird hier allerdings auf den transparenten Balken im unteren Gehäusebereich. Ausgeliefert wird das Handy mit Android 2.3, ein Update auf Version 4.0 soll im Laufe des Sommers erscheinen.

Mehr zum Thema
Themenseiten:
Anzeige