Aufgefrischtes Gaming-Notebook

Überarbeitetes Alienware M17X mit aktuellen GPUs

Auf der CeBIT hatte Dell uns gegenüber in der vergangenen Woche bereits angekündigt, dass man ab dem zweiten Quartal nach und nach die aktuelle Notebook-Palette überarbeiten und mit den neuen Intel-CPUs der „Ivy-Bridge“-Familie ausstatten werde.

Nun hat die in puncto Dell in der Regel gut informierte Seite Dell-Lab Details zum neuen Alienware M17X genannt. Neben den schon angesprochenen neuen Prozessoren sollen auch neue Grafikchips zum Einsatz kommen. Käufer sollen dabei die Wahl zwischen zwei neuen Nvidia- und einer neuen AMD-GPU haben; genauer stehen eine GeForce GTX 660M, GTX 675M sowie eine Radeon HD 7970M parat.

Alienware M17X
Alienware M17X

In den restlichen Punkten dürfte das dann offiziell M17X R4 genannte Notebook dem Vorgänger R3 entsprechen. Zur Ausstattung gehören dann unter anderem ein 17,3 Zoll großes Display, welches in drei verschiedenen Ausführungen – 1.600 × 900 Pixel, 1.920 × 1.080 Pixel (2D) und 1.920 × 1.080 Pixel (3D) – erhältlich ist, vier Speicherbänke sowie Platz für maximal zwei Massenspeicher und ein optisches Laufwerk. Das Gehäuse hingegen dürfte kaum Veränderungen erfahren.

Informationen zum Preis der einzelnen Konfigurationen sowie einen genauer Termin für den Verkaufsstart gibt es noch nicht.