Weitere Gängelung von Händlern?

Unterbindet Apple Vorbestellungen für neues iPad? (Update)

Erst am Mittwoch wurde das neue iPad von Apple vorgestellt, doch schon heute müssen sich Kaufwillige in Geduld üben, denn wie das Unternehmen im eigenen Online-Shop mitteilt, beträgt die Lieferzeit schon jetzt zwei bis drei Wochen.

Wer angesichts dessen auf andere Händler ausweichen will, dürfte ebenfalls nicht schneller in den Besitz des neuen Tablets kommen. Denn selbst von Apple autorisierte Partner haben inzwischen allesamt die Vorbestellfunktion gestrichen, teilweise wurden auch die kompletten Einträge aus den Shops entfernt.

So war es beispielsweise am Donnerstagmorgen bei Cyberport noch möglich, das neue iPad vorzubestellen, inzwischen erhält man bei den entsprechenden Artikelnummern nur noch Fehlermeldungen. Gleiches gilt für andere Apple-Partner. Angesichts verschiedener Meldungen um die Jahreswende herum, laut denen Apple Händler massiv behindern soll, wirft dieses Vorgehen erneut ein seltsames Licht auf die Mentalität des US-amerikanischen Unternehmens.

Update 12.03.2012 16:11 Uhr (Forum-Beitrag)

Inzwischen wurde uns von Händlerseite bestätigt, dass Apple es anderen Anbietern untersagt hat, Vorbestellungen für das neue iPad entgegenzunehmen. So soll das Unternehmen unter anderem befürchten, dass die eigenen Preise durch geringfügige Rabatte unterboten werden und so Umsätze ausbleiben respektive geringer ausfallen.