50 Prozent Marktanteil

Apple und Samsung dominieren Smartphone-Markt

Schon seit einigen Monaten kann man das Verhältnis zwischen Apple und Samsung treffend als Hassliebe bezeichnen. Während man sich noch immer in zahlreichen Prozessen weltweit als Gegner gegenübersteht, sind beide Unternehmen voneinander abhängig; Apple gilt als der wichtigste Einzelkunde, Samsung als wichtigster Lieferant.

Beide Unternehmen haben allerdings eines gemeinsam: Sie dominieren mittlerweile den Smartphone-Markt wie kein anderer Anbieter. Wie das Wall Street Journal berichtet, entfallen auf Apple und Samsung weltweit Marktanteile von jeweils knapp 25 Prozent. Die Konkurrenz in Form von Nokia, Sony (Ericsson), HTC und anderen liegt mittlerweile deutlich abgeschlagen dahinter, auch wenn aktuelle Zahlen der beiden großen Marktforschungsunternehmen Gartner und IDC zu diesem Thema noch nicht vorliegen.

Aktuell ist hingegen eine Untersuchung von Strategy Analytics, auf die sich die Wirtschaftszeitung beruft. Laut dieser entfallen auf die beiden großen Unternehmen insgesamt 91 Prozent aller mit Smartphones erwirtschafteten Gewinne. Nicht zuletzt durch die hochpreisigen Geräte der Ober- und High-End-Klasse sowie den entsprechend hohen Margen ist dieser Wert zu erklären. Deutlich wird dadurch aber auch, dass für die zahlreichen anderen auf dem Markt aktiven Teilnehmer kaum etwas übrig bleibt.

Unklar ist allerdings, wie lange diese Dominanz der beiden Unternehmen anhalten wird. Während einige Analysten und Branchenkenner davon ausgehen, dass es sich dabei lediglich um einen kurz- oder maximal mittelfristigen Effekt handelt, vermuten andere wiederum einen kaum einholbaren Vorteil auf beiden Seiten. Vertreter ersterer Fraktion führen dabei an, dass es bislang mehrere Phasen gegeben habe, in denen ein Anbieter dominierend war. So galt Motorola in den 80er Jahren als führend, danach Ericsson, zuletzt Nokia. Nach einer jeweils sehr erfolgreichen Phase ging es für alle drei Beispiele jedoch schnell bergab.

Zudem wird erwartet, dass bislang eher im Hintergrund agierende Unternehmen wie Huawei oder ZTE künftig eine deutlich größere Rolle spielen werden; die Aktivitäten und Ankündigungen auf dem Mobile World Congress im vergangenen Februar sprechen da eine deutliche Sprache.

Wir danken unserem Leser „BestPower²TDP“ für den Hinweis!

Mehr zum Thema
Themenseiten:
Anzeige