Gründe noch unbekannt

DTP Entertainment meldet Insolvenz an

Der in Hamburg ansässige Publisher und Entwickler DTP Entertainment hat den offiziellen Insolvenzbekanntmachungen zufolge am Freitag einen Insolvenzantrag gestellt. Eine Stellungnahme seitens der Geschäftsführung steht noch aus.

Zu den Titeln, die von DTP Entertainment vertrieben oder entwickelt worden sind, gehören unter anderem „Das Schwarze Auge: Drakensang“, das Prequel „Drakensang: Am Fluss der Zeit“ sowie die Reihen „Black Mirror“ und „Runaway“. Unklar ist bislang, aus welchem Grund der Insolvenzantrag gestellt worden ist. Über eine extreme wirtschaftliche Schieflage des Unternehmens war bislang nichts bekannt.

Ende 2010 beschäftigte DTP Entertainment 79 Mitarbeiter, im gleichen Jahr betrug der Umsatz gut 26,7 Millionen Euro, ein Jahr zuvor waren es noch 43,7 Millionen Euro. Der Gewinn fiel mit etwa 94.000 Euro deutlich geringer als 2009 (2,3 Millionen Euro) aus. Ergebnisse für 2011 sind bislang nicht veröffentlicht worden.

Mehr zum Thema
Themenseiten:
Anzeige