Ankündigung im August

Erstes BlackBerry-10-Gerät soll im Oktober erscheinen

Nichts geringeres als der Weg zurück in die Erfolgsspur soll das BlackBerry 10 für Research in Motion sein. Der kanadische Smartphone-Hersteller kämpft bereits seit Monaten mit rückläufigen Absatzzahlen und verweist ebenso lange auf die kommende Version des Betriebssystems.

Nach zahlreichen Terminverschiebungen sollte es Ende 2012 endlich soweit sein. Doch wie N4BB unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle berichtet, könnte RIM schon im Herbst ein erstes Gerät auf Basis von BlackBerry 10 auf den Markt bringen. Um welches Modell es sich dabei handelt, ist bislang vollkommen unklar. Angeblich soll es auf eine Hardware-Tastatur verzichten und auf ausschließliche Bedienung per Touchscreen setzen. Dies würde für das BlackBerry London sprechen.

BlackBerry London
BlackBerry London (Bild: theverge.com)

Dieses tauchte bereits im November 2011 erstmals auf und wird seitdem als Prototyp gehandelt. Das optisch leicht an das Nokia N8 erinnernde Smartphone soll über einen 1,5 Gigahertz schnellen Dual-Core-SoC von Texas Instruments, einen Gigabyte Arbeitsspeicher und eine Acht-Megapixel-Kamera verfügen.

Genaueres will Research in Motion vermutlich schon im August bekannt geben. Denn dann soll das Gerät angeblich offiziell vorgestellt werden. Ob es dann auch Informationen zu weiteren Modellen geben wird, ist unklar. Ein BlackBerry mit Tastatur soll im ersten Quartal 2013 folgen.