Nach Instagram-Kauf

Facebook übernimmt Start-Up Tagtile

Nachdem Facebook kurz vor seinem Börsengang den Entwickler der Foto-Sharing-App Instagram übernommen hat, hat das weltweit größte soziale Netzwerk rund um Mark Zuckerberg nun auch den Coupon-Anbieter Tagtile akquiriert.

Am Freitag ließ Tagtile auf ihrer Homepage verlauten, dass es jetzt zu Facebook gehöre. Dies wurde später auch von Facebook bestätigt – die Kosten für die Übernahme wurden nicht genannt. Allerdings kann man davon ausgehen, dass diese wesentlich geringer ausfallen, als bei der milliardenschweren Instagram-Übernahme. Mit dem Tagtile-Kauf kann Facebook sein Angebot und damit seine Position weiter ausbauen. Tagtile ermöglicht Einzelhändlern, ihren Kunden Rabbatgutscheine auf ihr Smartphone zu senden. Zusätzlich können die Kunden Punkte für Einkäufe sammeln.

Allerdings verkündete das Unternehmen, keine neuen Nutzer mehr aufzunehmen, den Service für Bestandskunden allerdings wie gewohnt weiterlaufen zu lassen. Gleichzeitig gab man bekannt, dass Tagtile als Teil von Facebook nicht in seiner bisherigen Form agieren wird. Man sei sehr froh, welche Zukunft mit Facebook vor dem Unternehmen liege und gehe davon aus, dass die Nutzer sich über die kommenden Ereignisse freuen werden.

Ein weiterer Grund für die Übernahme seitens Facebook wäre ebenfalls, dass das Unternehmen nun kurz vor dem Börsengang den Investoren durch ein breit gefächertes Angebot und die Übernahme weiterer Unternehmen imponieren möchte.

Wir danken Robert McHardy für den Hinweis zu dieser Meldung!

Anzeige