Aktuelle Spekulationen im Überblick

Neue Gerüchte zur Nvidia GeForce GTX 670 Ti

Bereits am Anfang des Monats gab es erste Spekulationen zu den möglichen Rahmendaten einer GeForce GTX 670, die das Nvidia-Portfolio im Oberklasse-Segment abrunden sollte. Diese haben nun mit zunehmender Nähe zum antizipierten Launchtermin neuer Nvidia-GPUs im Mai durch erste Händlerlistungen nochmals Zuwachs bekommen.

So findet sich bei pccanada.com eine GTX 670 Ti von Gigabyte mit Werksübertaktung gelistet. Die vollständigen Spezifikationen werden allerdings nicht genannt. Lediglich der GPU-Takt (980 MHz) und die Größe des Speichers (2.048 Megabyte) sowie die Videoausgänge (DVI-I, DVI-D, HDMI, Display Port) nennt der Shop. Reguläre Karten mit GTX-670-Chip dürften also über Taktfrequenzen zwischen 900 und 950 MHz nebst 256-Bit-Speicherinterface verfügen. Interessant ist auch der Preis: 415 US-Dollar vor Verfügbarkeit lassen auf Marktpreise unterhalb der 400 Euro schließen.

Die Webseite videocardz.com präsentiert hingegen unter Berufung auf eine interne Quelle eine mögliche Folie aus einer Nvidia-Präsentation, die die Eckdaten der GTX 670 Ti sowie das Referenzdesign der Karte zeigen soll. Hier wird allerdings ein Base Clock von 1.006 MHz angeben, während die 1.344 CUDA-Cores samt 112 Textureinheiten schon Anfang des Monats Gegenstand von Spekulationen waren.

GTX 670 Ti - Mögliches Referenzdesign
GTX 670 Ti - Mögliches Referenzdesign (Bild: videocardz.com)
GTX 670 Ti - Erste Listung
GTX 670 Ti - Erste Listung (Bild: pccanada.com)

Etwas weiter ist man bei wccftech.com. Wieder unter Berufung auf eine anonyme Quelle werden die bereits bekannten Rahmendaten erneut aufgegriffen. Allerdings will man hier von einer weiteren Karte wissen, die zusammen mit der GTX 670 Ti Anfang Mai vorgestellt werden soll: Die mögliche GTX 670 wird den Gerüchten zufolge für 249 Dollar nur noch über 1.152 CUDA-Cores sowie ein lediglich 192 Bit breites Speicherinterface verfügen. Damit könnte die Karte direkt mit der HD 7870 von AMD konkurrieren.

Wie solide diese Gerüchte sind, bleibt natürlich abzuwarten. Da die Suppe in der Gerüchteküche mittlerweile aber brodelt, sollte tatsächlich Anfang Mai eine offizielle Ankündigung folgen können. Die erste, zaghafte Listung eines Online-Händlers deutet ebenfalls auf einen kurz bevorstehenden Launch hin. Der ist nunmehr aber auch nötig geworden, denn unterhalb der GTX 680 verfügt Nvidia derzeit über keinerlei aktuelle und damit konkurrenzfähige Grafikkarten.

Mehr zum Thema