Weitere Gerüchte

Neue Konsolen: Sony will vor Microsoft an den Start gehen

Die Spielebranche wird derzeit von einem großen Thema beherrscht: Gerüchte zu den nächsten Konsolen von Sony und Microsoft. Die neuesten Spekulationen betreffen wieder einmal die nächste PlayStation und besagen, dass Sony dieses Mal in puncto Verkaufsstart vor Microsoft liegen möchte.

Bis heute hält sich wacker die Behauptung, dass Microsofts Xbox 360 auch deswegen so erfolgreich war, weil sie vor Sonys PlayStation 3 eingeführt wurde. Vielleicht ist dies der Grund dafür, dass Sony laut anonymen Quellen von VG247 dieses Mal als erstes an den Start gehen möchte: „Sony geht felsenfest davon aus, dass sie dieses Mal erster sein werden“, wird eine dieser Quellen zitiert.

Demnach steht das Design und das grundlegende Gerüst zur PlayStation 4 – möglicherweise genannt Orbis – bereits seit zwei Jahren. Führend Publisher und andere Sony-Partner seien bereits seit längerem eingeweiht. Ein detaillierteres Briefing für alle Entwickler soll es Ende des Jahres geben – doch schon vorher sollen ausgewählte Partner auf kleinen Veranstaltungen im Mai und Juni an die neue Konsole herangeführt werden.

Ein solch enger Zeitplan suggeriert, dass mit den neuen Konsolen von Sony und Microsoft eventuell doch noch zum Weihnachtsgeschäft 2013 zu rechnen ist. In diesem Fall erscheint es aber wiederum seltsam, dass sowohl Sony als auch Microsoft dementiert haben, auf der Anfang Juni anstehenden Spielemesse E3 etwas zu den Konsolen der nächsten Generation präsentieren zu wollen.

Wir danken unserem Leser Dominik für den Hinweis zu dieser News.

Anzeige