„GeForce Experience“ angekündigt

Nvidia: Künftig optimale Grafikeinstellungen über die Cloud (Update)

Neben der GeForce GTX 690 hat Nvidia auf der Nvidia GeForce LAN / NGF 2012 ein zweites Produkt in Aussicht gestellt, was hingegen vornehmlich die Treibersoftware betrifft. Mit „GeForce Experience“ sollen bald die optimalen Grafikeinstellungen über einen Server automatisch abrufbar sein.

Nvidia-Boss Jen-Hsun Huang war sichtlich euphorisch als er das neue Projekt in Shanghai erstmals ankündigte. Die Vielzahl der möglichen Optionen im Treiber oder Spielmenü mache es für die Nutzer schwer, die für ihr System jeweils optimalen Grafikeinstellungen zu finden. Daher plant Nvidia eine Möglichkeit zur Automatisierung dieser Konfigurationen. Künftig sollen mit GeForce-Grafikhardware ausgestattete PCs (Desktops und Laptops) über das Internet eine Verbindung mit einem Cloud-Supercomputer herstellen können, welcher mit Hilfe eines speziellen Suchalgorithmus' die „perfekten Einstellungen“ für den jeweiligen Computer finden soll.

Die meisten Nutzer würden sich aufgrund der Komplexität mit den Standardeinstellungen im Grafiktreiber zufrieden geben und somit gegebenenfalls Potenzial für bessere Leistung oder Bildqualität „verschenken“. Für jene sei die angekündigte Cloud-basierte Lösung ideal; erfahrene Nutzer können jedoch weiterhin die Einstellungen manuell tätigen. Am 6. Juni soll zunächst die Beta für den Dienst „GeForce Experience“ starten.

Update 30.04.2012 17:25 Uhr (Forum-Beitrag)

Die Kollegen von The Verge können mit einem Bild aus Nvidias Präsentation von der GeForce LAN / NGF dienen, welches einen ersten Ausschnitt der Software für den Dienst „GeForce Experience“ zeigt und den Termin für den Start der Beta bestätigt.

Präsentation zu Nvidias "GeForce Experience"
Präsentation zu Nvidias "GeForce Experience" (Bild: theverge.com)
Mehr zum Thema
Anzeige