Test: HTC One X

Das neue Flaggschiff?
Autor:

Vorwort

HTC nutzte Ende Februar den Mobile World Congress 2012 in Barcelona dazu, um mit „One“ eine neue, zunächst aus drei Smartphones bestehende Produktfamilie vorzustellen. Das One X kann dabei auf Basis einer sehr aktuellen Hardware-Ausstattung als neues Android-Flaggschiff des Herstellers angesehen werden. Interessant ist das One X aber auch deswegen, weil sich uns hier zum ersten Mal Nvidias neueste SoC-Technologie, Tegra 3, in freier Smartphone-Wildbahn zeigt.

HTC One X
HTC One X

Im Folgenden wird vor diesem Hintergrund zu klären sein, inwieweit das neue „Superphone“ von HTC aus unterschiedlichen Perspektiven überzeugen kann. Dabei wird schließlich aber nicht nur das Verhältnis zur externen Konkurrenz von Interesse sein: Zugleich stellt dieser Test die Grundlage dar, um in naher Zukunft mit dem One S und V die kleineren Geschwister effektiv mit dem großen Bruder vergleichen zu können.

Das Testgerät wurde uns freundlicherweise vom Online-Händler getgoods.de zur Verfügung gestellt.

Spezifikationen & Lieferumfang

HTC One X
Typ: Bartype
OS: Android 4.0.3 / Sense 4.0
Display:
(Auflösung)
4,7", S-LC2-Display
1.280 x 720 Auflösung
Display-Art: Touchscreen, kapazitiv
Bedienung: Touch, Knopfreihe
CPU / Chip: Quad-Core, 1,5 Gigahertz (Nvidia Tegra 3)
Arbeitsspeicher: 1 GByte
Speicher: 32 GByte, nicht erweiterbar
Verbindungen: GPRS/EDGE/UMTS/HSPA/WLAN/Bluetooth
Standards / Besonderheiten: HSPA+ (bis zu 5,76 Mbit/s Up-, bis zu 21 Mbit/s Download), WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0, MHL, NFC, Beats Audio
Kamera: 8 Megapixel, LED-Blitz, Videoaufnahme in bis zu 1.080p, 1,3-MP-Frontkamera
Akku (mAh): 1.800 (fest verbaut)
Abmessung: 134.36 x 69.9 x 8.9 mm
Gewicht: 130 Gramm
Audio: .aac, .amr, .ogg, .m4a, .mid, .mp3, .wav, .wma (Windows Media Audio 9)
Video: .3gp, .3g2, .mp4, .wmv (Windows Media Video 9), .avi (MP4 ASP und MP3)
SAR-Wert: 0,91 W/kg
Lieferumfang: Kopfhörer, USB-Kabel, Ladegerät, Dokumentationen
Anzeige