Test: HTC One X (4/7)

Das neue Flaggschiff?
Autor:

Performance (Tegra 3)

Das One X ist das erste Smartphone, auf dem sich Nvidias Tegra-3-SoC in freier Wildbahn zeigt. Umso gespannter durfte man auf die Performance des Gerätes sein, denn immerhin handelt es sich hierbei um die neueste SoC-Lösung der Grafik-Experten, die sich auch in den kommenden Monaten immer wieder mit der Konkurrenz wird messen müssen.

Tegra 3 verfügt über vier Rechenkerne, die auf der Cortex-A9-Architektur von ARM basieren. Darüber hinaus gibt es noch einen fünften Kern, den „Companion“-Kern, der für weniger rechenintensive Anwendungen optimiert wurde und damit eine geringe Leistungsaufnahme ermöglichen soll. In diese Kategorie gehören beispielsweise die Audio- oder Videowiedergabe. In dem Fall werden die vier „Performance-Kerne“ vollständig deaktiviert. Der „Companion“ arbeitet mit maximal 500 MHz, kann sich aber stufenlos heruntertakten.

Dasselbe gilt für die vier Performance-Kerne, die sich genauso abschalten können. Im Mehrkernbetrieb arbeiten diese maximal mit 1,4 GHz, ist nur ein Kern aktiv sind 1,5 GHz möglich. Der gemeinsame L2-Cache ist 1 MByte groß, für jeden Kern stehen wie beim Vorgänger-SoC 32 KB zur Verfügung.

GPU-seitig verfügt die ULP-GeForce-Lösung über 12 Recheneinheiten, wodurch die Grafiklösung des Vorgängers (8 Recheneinheiten) um den Faktor drei überboten werden soll. Theoretisch kann die Plattform mit einem Hauptspeicher von 2 Gigabyte arbeiten – im One X kommt 1 Gigabyte zum Einsatz.

Beim Blick auf diese Ausstattung durfte vorab als ausgemacht gelten, dass der Testkandidat zu keiner Zeit mit Rucklern und Hängern zu kämpfen haben würde – eine Erwartungshaltung, die sich nach gut einer Woche mit dem One X vollends bestätigt hat. Doch wie schlägt sich das Gerät fernab der Praxis in Benchmarks?

Smartbench 2011 (Produktiv)
HTC One X (Android 4.0.3)
6.458
Samsung Galaxy Note (Android 2.3.5)
4.124
Samsung Galaxy S II (2.3.3)
3.862
Sony Xperia S (Android 2.3.7)
3.683
Samsung Galaxy Nexus (Android 4.0.1)
3.667
Motorola Xoom (Android 3.0)
3.615
Sony Tablet P
3.240
Motorola Droid Razr (Android 2.3.5)
3.208
LG Optimus 3D (Android 2.2.2)
2.929
LG Optimus Pad V900 (Android 3.0)
2.716
Sony Tablet S
2.609
Motorola Xoom 2 (Android 3.2)
2.442
LG Optimus Speed (Android 2.2)
2.348
HTC Sensation (2.3.3)
1.986
HTC Evo 3D (Android 2.3.4)
1.953
Acer Iconia Tab A500 (Android 3.0)
1.861
Sharp Aquos SH80F (Android 2.3.4)
1.734
HTC Flyer (2.3.3)
1.461
HTC Sensation XL (Android 2.3.5)
1.445
Sony Ericsson Xperia Arc S (Android 2.3.4)
1.427
HTC One V (Android 4.0.3)
1.275
Sony Ericsson Xperia Ray (Android 2.3.3)
1.224
HTC Desire (Android 2.2)
1.112
Sony Ericsson Xperia Neo (Android 2.3.3)
1.077
Google Nexus One (Android 2.2)
1.044
Sony Ericsson Xperia Arc (Android 2.3.2)
1.015
Sony Ericsson Xperia Play (Android 2.3.3)
1.006
HTC Desire S (Android 2.3)
1.002
Samsung Galaxy S I9000 (2.2.1)
875
HTC Desire HD (Android 2.2)
744
HTC Wildfire S (Android 2.3)
332
Angaben in Punkten
Smartbench 2011 (Games)
LG Optimus 3D (Android 2.2.2)
2.882
Motorola Xoom 2 (Android 3.2)
2.868
Motorola Droid Razr (Android 2.3.5)
2.819
HTC One X (Android 4.0.3)
2.718
Acer Iconia Tab A500 (Android 3.0)
2.505
LG Optimus Speed (Android 2.2)
2.494
LG Optimus Pad V900 (Android 3.0)
2.477
Motorola Xoom (Android 3.0)
2.476
HTC Sensation XL (Android 2.3.5)
2.418
Samsung Galaxy Note (Android 2.3.5)
2.342
HTC Flyer (2.3.3)
2.311
Samsung Galaxy S II (2.3.3)
2.297
Sony Tablet S
2.289
Sony Tablet P
2.281
Samsung Galaxy S I9000 (2.2.1)
2.247
Sony Xperia S (Android 2.3.7)
2.239
Samsung Galaxy Nexus (Android 4.0.1)
2.176
Sony Ericsson Xperia Arc S (Android 2.3.4)
2.170
Sharp Aquos SH80F (Android 2.3.4)
2.084
Sony Ericsson Xperia Ray (Android 2.3.3)
1.787
Sony Ericsson Xperia Neo (Android 2.3.3)
1.707
HTC Sensation (2.3.3)
1.679
HTC Evo 3D (Android 2.3.4)
1.659
Sony Ericsson Xperia Play (Android 2.3.3)
1.428
Sony Ericsson Xperia Arc (Android 2.3.2)
1.403
HTC Desire S (Android 2.3)
1.313
HTC One V (Android 4.0.3)
1.251
HTC Desire HD (Android 2.2)
797
Google Nexus One (Android 2.2)
634
HTC Desire (Android 2.2)
487
HTC Wildfire S (Android 2.3)
428
Angaben in Punkten
Linpack for Android (Single)
Samsung Galaxy Note (Android 2.3.5)
62,90
HTC Sensation XL (Android 2.3.5)
57,60
HTC Flyer (2.3.3)
55,40
Sony Xperia S (Android 2.3.7)
54,82
Sharp Aquos SH80F (Android 2.3.4)
52,52
Motorola Droid Razr (Android 2.3.5)
52,15
HTC One X (Android 4.0.3)
52,10
Sony Ericsson Xperia Arc S (Android 2.3.4)
49,10
Samsung Galaxy Nexus (Android 4.0.1)
45,96
Motorola Xoom 2 (Android 3.2)
45,88
LG Optimus 3D (Android 2.2.2)
44,50
HTC Evo 3D (Android 2.3.4)
44,50
HTC Sensation (2.3.3)
44,10
Samsung Galaxy S II (2.3.3)
43,40
Acer Iconia Tab A500 (Android 3.0)
42,70
HTC Desire S (Android 2.3)
41,30
Sony Ericsson Xperia Ray (Android 2.3.3)
37,90
Sony Ericsson Xperia Neo (Android 2.3.3)
37,50
LG Optimus Speed (Android 2.2)
37,20
Sony Ericsson Xperia Play (Android 2.3.3)
36,10
Motorola Xoom (Android 3.0)
35,70
HTC Desire HD (Android 2.2)
35,30
Sony Ericsson Xperia Arc (Android 2.3.2)
34,80
HTC One V (Android 4.0.3)
33,58
Google Nexus One (Android 2.2)
31,20
LG Optimus Pad V900 (Android 3.0)
30,30
Sony Tablet P
28,37
Sony Tablet S
27,70
HTC Desire (Android 2.2)
23,10
Samsung Galaxy S I9000 (2.2.1)
13,70
HTC Wildfire S (Android 2.3)
7,40
Angaben in MFLOPS
Linpack for Android (Multi)
HTC One X (Android 4.0.3)
132,50
Sony Xperia S (Android 2.3.7)
89,81
Samsung Galaxy Note (Android 2.3.5)
88,30
Samsung Galaxy Nexus (Android 4.0.1)
76,23
Motorola Droid Razr (Android 2.3.5)
74,20
LG Optimus 3D (Android 2.2.2)
69,50
LG Optimus Pad V900 (Android 3.0)
67,20
HTC Evo 3D (Android 2.3.4)
64,80
Sony Tablet P
56,20
Sony Tablet S
54,00
HTC Sensation XL (Android 2.3.5)
50,30
Sharp Aquos SH80F (Android 2.3.4)
45,60
Sony Ericsson Xperia Arc S (Android 2.3.4)
44,60
Motorola Xoom 2 (Android 3.2)
38,86
Sony Ericsson Xperia Ray (Android 2.3.3)
33,90
Sony Ericsson Xperia Neo (Android 2.3.3)
30,10
HTC One V (Android 4.0.3)
29,07
HTC Wildfire S (Android 2.3)
4,00
Angaben in MFLOPS
CF-Benchmark
 CF-Benchmark:
HTC One X (Android 4.0.3)
13.694
Samsung Galaxy Note (Android 2.3.5)
7.306
Sony Xperia S (Android 2.3.7)
6.961
Samsung Galaxy Nexus (Android 4.0.1)
6.609
Motorola Xoom 2 (Android 3.2)
6.591
Samsung Galaxy S II (2.3.3)
6.498
Hinweis: Referenzwert
Motorola Droid Razr (Android 2.3.5)
5.772
LG Optimus 3D (Android 2.2.2)
5.350
HTC Sensation (2.3.3)
5.174
Hinweis: Referenzwert
HTC Evo 3D (Android 2.3.4)
5.147
LG Optimus Pad V900 (Android 3.0)
4.781
HTC Sensation XL (Android 2.3.5)
4.183
Sharp Aquos SH80F (Android 2.3.4)
3.820
Sony Ericsson Xperia Arc S (Android 2.3.4)
3.767
Sony Ericsson Xperia Ray (Android 2.3.3)
2.885
HTC One V (Android 4.0.3)
2.585
Samsung Galaxy S I9000 (2.2.1)
2.205
Hinweis: Referenzwert
Sony Ericsson Xperia Neo (Android 2.3.3)
1.958
HTC Wildfire S (Android 2.3)
736
Angaben in Punkten
BrowserMark
Apple iPad 3 (iOS 5.1)
101.656
Samsung Galaxy Nexus (Android 4.0.1)
100.882
Sony Tablet P
91.686
Sony Tablet S
90.436
Motorola Xoom 2 (Android 3.2)
88.304
iPhone 4S (iOS 5.0)
88.195
HTC One X (Android 4.0.3)
86.844
HTC Sensation XL (Android 2.3.5)
76.843
Sony Xperia S (Android 2.3.7)
71.198
Apple iPad 2 (iOS 4.3.5)
68.989
Motorola Droid Razr (Android 2.3.5)
57.263
Samsung Galaxy Note (Android 2.3.5)
54.490
Sony Ericsson Xperia Arc S (Android 2.3.4)
52.234
Sharp Aquos SH80F (Android 2.3.4)
50.932
Samsung Galaxy S II (2.3.3)
50.898
iPhone 4 (iOS 5.0)
50.873
LG Optimus 3D (Android 2.2.2)
47.639
RIM BlackBerry PlayBook
47.577
HTC One V (Android 4.0.3)
42.141
Sony Ericsson Xperia Neo (Android 2.3.3)
39.760
HP TouchPad (webOS 3.0.2)
36.765
HTC Evo 3D (Android 2.3.4)
35.822
HTC Titan (Windows Phone 7.5)
33.060
Nokia Lumia 800 (Windows Phone 7.5)
31.768
Sony Ericsson Xperia Ray (Android 2.3.3)
30.757
HTC Radar (Windows Phone 7.5)
24.839
Nokia E6 (Symbian Anna)
20.581
Angaben in Punkten
SunSpider 0.9
Apple iPad 3 (iOS 5.1)
1.807,0
HTC One X (Android 4.0.3)
1.884,0
Samsung Galaxy Nexus (Android 4.0.1)
1.955,2
Motorola Xoom 2 (Android 3.2)
1.973,2
Apple iPad 2 (iOS 4.3.5)
2.106,2
iPhone 4S (iOS 5.0)
2.243,0
Sony Tablet P
2.245,6
Sony Tablet S
2.351,6
HTC Sensation XL (Android 2.3.5)
2.720,0
Sony Ericsson Xperia Arc S (Android 2.3.4)
3.227,8
Sharp Aquos SH80F (Android 2.3.4)
3.247,0
HTC One V (Android 4.0.3)
3.285,0
Motorola Droid Razr (Android 2.3.5)
3.307,0
iPhone 4 (iOS 5.0)
3.661,0
RIM BlackBerry PlayBook
3.681,4
HP TouchPad (webOS 3.0.2)
3.854,7
Samsung Galaxy S II (2.3.3)
3.987,0
Sony Xperia S (Android 2.3.7)
4.043,6
Samsung Galaxy Note (Android 2.3.5)
4.748,4
LG Optimus 3D (Android 2.2.2)
5.187,4
Sony Ericsson Xperia Neo (Android 2.3.3)
5.270,9
Sony Ericsson Xperia Ray (Android 2.3.3)
6.391,4
HTC Evo 3D (Android 2.3.4)
6.407,4
HTC Titan (Windows Phone 7.5)
6.492,0
Nokia Lumia 800 (Windows Phone 7.5)
6.837,0
HTC Radar (Windows Phone 7.5)
9.160,2
Nokia E6 (Symbian Anna)
9.432,2
Angaben in Millisekunden
+ Anmerkungen zur Leistungsbetrachtung

Grundsätzlich sei dazu auch in diesem Fall zunächst vermerkt, dass wir dem Thema „Benchmarks“ im Bereich der Smartphones mit Skepsis gegenüberstehen und das nicht nur, weil die Aussagekraft von (synthetischen) Benchmarks selbst in einer homogenen Geräte-Gruppe mit gleichem Betriebssystem zumindest diskussionswürdig ist. Hinzu kommt, dass eine effektive Messung über die unterschiedlichen Plattformen methodisch schwierig ist – ein weiterer Faktor, der verstärkend zu der Feststellung beitragen, dass die hier wie anderswo präsentierten Ergebnisse nur als Richtwert, nicht aber als ultimativ-objektive Darstellung der Realität angesehen werden sollten.

Die Auswahl der Benchmarks leitet sich wie gewohnt nicht nur von der Beliebtheit, sondern auch von den Schwerpunkten ab: Während Smartbench und CF-Bench auf die Gesamt-Performance abzielen, ermittelt Linpack die pure Rechenpower und SunSpider und BrowserMark zielen auf die Performance des Browsers ab, sodass alle relevanten Aspekte abgedeckt werden. Gelistet werden fast ausschließlich Geräte, die einem Test unterzogen wurden.

Gemessen wurde gleich nach der ersten Geräte-Einrichtung, wobei aus jeweils drei Messungen je Benchmark der schnellste Wert in die Wertung einfließt. Nach der Installation der Benchmarks wurde das Gerät neugestartet und für einige Minuten im Idle belassen; zwischen den Durchläufen je Benchmark wurde das Gerät ebenfalls jeweils neugestartet.

Beim Blick auf die ermittelten Werte wird zweierlei deutlich: Zum einen zeigt sich eindrucksvoll, dass sich Tegra 3 im – an wirklich neuen SoCs wohlgemerkt noch sehr übersichtlichen – Testfeld eindeutig absetzt und deswegen häufig mit Abstand den ersten Platz belegt.

Zum anderen wird aber auch ersichtlich, dass Nvidias Konzeption eine Power mitbringt, die dieser Tage von vielen Anwendungen noch nicht so richtig ausgenutzt werden dürfte. Ein gutes Beispiel hierfür ist die „Games“-Wertung des nicht mehr ganz frischen Smartbench 2011, in dem das One X – unter anderem hinter dem Motorola Razr – einen enttäuschenden vierten Platz belegt.

Findet sich hier also ein Indiz für die mäßige Performance der Tegra-3-GPU? Zieht man den aktuelleren GLBench (720p, offscreen) in der Version 2.1.4 hinzu, zeigt sich, dass einem hier offenbar die Optimierung ein Schnippchen schlägt: Während das Razr auf Werte von rund 30 FPS kommt, liegt das One X mit circa 65 FPS deutlich vor dem Motorola-Gerät. Auch wenn die Spitzenwerte eines Apple iPhone 4S (circa 70 FPS) nicht erreicht werden, hat man es hier mit einer potenten Grafiklösung zu tun.

Dennoch bleiben einige Fragezeichen. So lässt sich fabelhaft diskutieren, warum sich insbesondere die Grafikleistung – zumindest im Rahmen der in GLBench ermittelten Werte – nicht deutlicher von jener des bereits seit Sommer letzten Jahres erhältlichen Samsung Galaxy S II (Exynos 4210 SoC, ebenfalls circa 65 FPS) absetzt und dann doch knapp hinter der vom iPhone 4S zurückbleibt. Nebenbei bestätigt sich auch die Behauptung Apples, wonach der im iPad 3 verbaute A5X-SoC von Samsung doppelt so schnell ist wie Tegra 3 – die GLBench-Werte (rund 140 FPS für das iPad 3) können hierfür zumindest als Indiz gewertet werden.

Wer dachte, dass die Diskussion um den derzeit schnellsten und besten SoC mit der Verfügbarkeit von entsprechenden Geräten endet, wird also eines Besseren belehrt. Fest steht an dieser Stelle auf Grundlage der ermittelten Werte, dass Tegra 3 eine sehr gute Performance bietet, die Konkurrenz vor dieser aber nicht erzittern muss.

Ganz gleich, wer nun aber letztlich über den potentesten SoC verfügt, einen Vorteil kann Nvidia stets sein Eigen nennen: Bei den über die TegraZone bereitgestellte Titeln handelt es sich um ein wachsendes Arsenal an Spielen, das für Tegra optimiert wurde, was sich über die Zeit tatsächlich zu einem Aspekt im Wettbewerb entwickeln könnte.

Abgesehen davon findet sich hier aber zugleich auch der letzte, für diesen Abschnitt relevante Punkt: Bei andauernder Nutzung des One X als portable Spielekonsole wird das Gerät tatsächlich wie in einschlägigen Foren berichtet etwas wärmer, als man es erwarten dürfte. Dies gilt insbesondere für den Case-Bereich um die Kamera-Fassung. Zwar ist dieses Phänomen auffällig – problematisch ist die merkliche Erwärmung aber nicht.