Test: Intel Graphics HD 4000 & 2500 (9/18)

Ivy Bridge vs. AMDs Llano
Autor:

WebGL-Performance

Die wohl größte Neuerung im Browser-Segment der letzten Zeit war wohl eine neuartige GPU-Beschleunigung, die mittels der WebGL-API die 3D-Grafik des Browsers unterstützen kann. WebGL wurde primär von der Khronos Group entwickelt, wobei auch AMD und Nvidia mit von der Partie waren. WebGL muss von der Grafikkarte unterstützt werden.

Die WebGL-Performance testen wir anhand der bekannten „Aquarium“-Demo. Wir nutzen die fordernste Einstellungen, sprich 1000 dargestellte Fische. Darüber hinaus schauen wir uns noch den „WebGL-Benchmark“ in der „High“-Einstellung an, der ein synthetischer Test ist und mehrere 3D-Szenarien durchlaufen lässt. Das Ergebnis wird in Punkten ausgegeben, während die Aquarium-Demo die gewohnten FPS-Werte liefert. Zu guter Letzt testen wir den „3D WebGL Benchmark“ in der High-Einstellung, der ebenso ein synthetischer Test zu einer 3D-Grafikdarstellung im Browser ist.

WebGL - Aquarium
 CPU:
Intel Core i7-3770K + HD 4000 (Intel)
18
Intel Core i5-3550 + HD 2500 (Intel)
16
Intel Core i7-2600K + HD 3000 (Intel)
16
AMD A8-3870K + HD 6550D (AMD)
12
 GPU:
Intel Core i7-3770K + HD 6570 (AMD)
67
Intel Core i7-3770K + HD 6450 (AMD)
64
Intel Core i7-3770K + GT 430 (Nvidia)
62
Intel Core i7-3770K + HD 4000 (Intel)
60
AMD A8-3870K + HD 6550D (AMD)
57
Intel Core i5-3550 + HD 2500 (Intel)
47
Intel Core i7-2600K + HD 3000 (Intel)
39

Im Aquarium-Test liegt die Intel-Riege bei einer reinen CPU-Beschleunigung weit vor der AMD-Konkurrenz, jedoch sind die FPS-Raten generell sehr niedrig. Bei aktiver GPU-Beschleunigung kommt die Graphics HD 4000 auf dem Core i7-3770K auf 60 Bilder pro Sekunde, bei der AMD-APU sind es drei FPS weniger. Der Core i5-3550 schafft es auf 47 FPS und die theoretisch schnellere Graphics HD 3000 auf dem Sandy-Bridge-Prozessor nur auf 39 FPS – hier hat Intel offensichtlich einige Verbesserungen vorgenommen.

WebGL - WebGL Benchmark
 CPU:
AMD A8-3870K + HD 6550D (AMD)
9.067
Intel Core i7-3770K + HD 4000 (Intel)
7.560
Intel Core i7-2600K + HD 3000 (Intel)
6.386
Intel Core i5-3550 + HD 2500 (Intel)
6.243
 GPU:
Intel Core i7-3770K + HD 6570 (AMD)
11.565
AMD A8-3870K + HD 6550D (AMD)
10.323
Intel Core i7-3770K + HD 4000 (Intel)
8.431
Intel Core i7-3770K + GT 430 (Nvidia)
7.681
Intel Core i7-3770K + HD 6450 (AMD)
6.951
Intel Core i7-2600K + HD 3000 (Intel)
6.732
Intel Core i5-3550 + HD 2500 (Intel)
6.351
Angaben in Punkten

Beim WebGL-Benchmark hat die AMD-APU ihre Sternstunde und liegt durchweg vor den Intel-Produkten. Der Core i7-3770K bei aktiver GPU-Beschleunigung ist 18 Prozent langsamer als die Llano-APU. Die Graphics HD 3000 liegt um weitere 20 Prozent zurück, die Graphics HD 2500 um 25 Prozent.

WebGL - 3D WebGL Benchmark
 CPU:
Intel Core i7-3770K + HD 4000 (Intel)
42
Intel Core i7-2600K + HD 3000 (Intel)
39
Intel Core i5-3550 + HD 2500 (Intel)
38
AMD A8-3870K + HD 6550D (AMD)
17
 GPU:
Intel Core i7-3770K + GT 430 (Nvidia)
64
Intel Core i7-3770K + HD 6570 (AMD)
63
Intel Core i7-3770K + HD 6450 (AMD)
55
Intel Core i7-3770K + HD 4000 (Intel)
47
Intel Core i5-3550 + HD 2500 (Intel)
45
Intel Core i7-2600K + HD 3000 (Intel)
40
AMD A8-3870K + HD 6550D (AMD)
40

Im 3D-WebGL-Benchmark liegen alle Intel-Produkte dagegen weit vor der AMD-APU bei reiner CPU-Beschleunigung. So ist das Ivy-Bridge-Flaggschiff rund zweieinhalb Mal so schnell wie AMDs Llano-Prozessor. Bei aktiver GPU-Unterstützung liegt der schnellste Intel-Prozessor um 18 Prozent vor dem A8-3870K und die Graphics HD 3000 auf dem Core i7-2600K erreicht noch dieselbe Leistung wie Llano. Der Core i5-3550 ist fünf Frames per Second schneller als Sandy Bridge.