Online-Speicher und On-Demand-Dienste

Vorstellung von Samsungs Dropbox-Pendant am 3. Mai?

Einem Bericht der koreanischen Seite Maeil Business zufolge plant Samsung die Präsentation des angeblich S-Cloud genannten Cloud-Dienstes für den 3. Mai – zeitgleich mit der offiziellen Vorstellung eines neuen Smartphones der Galaxy-Reihe.

Bei dem Angebot soll es sich um eine Mischung aus Online-Speicher und Video- und Musik-on-Demand-Dienst handeln. Auf diesem Wege will das Unternehmen in Konkurrenz zu Google Inhalte über einen eigenen Vertriebsweg anbieten. Spekuliert wird dabei über Fernsehserien, Sportereignisse und Filme in HD-Qualität. Hinweise auf bereits getroffene Einigungen mit den entsprechenden Rechteinhabern gibt es bislang nicht. Unklar ist auch, wie umfangreich der angeblich angedachte Musikkatalog ist.

Als sicher gilt hingegen, dass der kostenlos zur Verfügung gestellte Online-Speicher fünf Gigabyte groß sein wird. Bei Bedarf kann weitere Kapazität gegen Zahlung erworben werden. Beschränkungen hinsichtlich der speicherbaren Dateiformate soll es nicht geben, zwischen S-Cloud-kompatiblen Geräten sollen so ähnlich wie bei Dropbox unzählige Formate ausgetauscht werden können.

Hinsichtlich der unterstützten Geräte herrscht noch Unklarheit; neben einer Berücksichtigung neuer Modelle ist auch die Bereitstellung einer entsprechenden Applikation für ältere Samsung-Smartphones und -Tablets denkbar.

Mehr zum Thema