Neuer Erscheinungstermin 2013

Aliens: Colonial Marines erneut verschoben

Manche Spiele haben eine gewisse Übung in der flexiblen Handhabung von Releasetermin – etwa Duke Nukem: Forever. Auch Segas Ego-Shooter Aliens: Colonial Marines, der bereits 2008 erstmalig angekündigt wurde, reiht sich mit einer erneuten Verschiebung nahtlos in diese Gruppe ein.

Wie der Publisher in einem neuen Trailer bekannt gab, wird der Titel für den PC, die Xbox 360 und die PlayStation 3 nunmehr am 12. Februar 2013 in den Handel gelangen. Betont wird allerdings, dass es sich um einen definitiven Termin handelt, was angesichts der bisherigen Entwicklungsdauer nur zu verständlich erscheint. Zudem ist der derzeitige Entwickler Gearbox für pünktliche Terminarbeit bekannt – das Studio stellte bereits den erwähnten Duke-Nukem-Teil fristgerecht fertig.

Video „Aliens: Colonial Marines Release Date Trailer

Aliens: Colonial Marines ist zeitlich wenige Wochen nach den Geschehnissen des dritten Filmes angesiedelt und lehnt sich auch optisch stark an die Serie an: Nachdem ein verschollen geglaubtes Schiff, die U.S.S. Sulaco, im Orbit um den Planeten LV-426 entdeckt wird, werden vier Marines auf eine Erkundungsmission geschickt. Was die tapferen Soldaten auf dem Schiff finden, lässt sich recht einfach vorstellen – das Spiel soll ein blutiger Horror-Shooter erster Güteklasse werden. Die Angstmomente, die sich anhand der im Trailer gezeigten Szenen erahnen lassen, dürfen Spieler zudem zu viert im kooperativen Modus erleben.

Anzeige