CE- und Standardversion ausverkauft

Amazon hat kein Diablo 3 mehr auf Lager

Es ist eines der am meisten erwarteten Spiele derzeit. Kurz vor dem offiziellen Start der Server in wenigen Stunden meldet der Online-Versandhändler Amazon – sicherlich eine der größten Anlaufstellen für Diablo-3-Vorbestellungen – dass das Spiel ausverkauft sei.

Bereits im Vorfeld wurde bekannt, dass Diablo 3 Blizzards am meisten vorbestelltes Spiel sei - noch vor World of Warcraft oder StarCraft 2. Wie viele Exemplare noch vor dem Serverstart um Mitternacht nachgefragt werden, lässt sich zwar weiterhin nur vermuten. Amazon scheint mit der Nachfrage allerdings überfordert zu sein. Neben der ohnehin limitierten Collector's Edition wird nun auch die Standard-Edition von Diablo 3 als nicht mehr lieferbar ausgewiesen. Als Erklärung findet sich folgender Hinweis:

Die uns vom Hersteller zugesicherte Menge an Diablo III Standard Editions zum Release ist leider derzeit vergriffen. Sollten wir rechtzeitig weitere Mengen erhalten werden wir die Verfügbarkeit der Produktseite aktualisieren. Durch mögliche Stornierungen anderer Kunden ist es jedoch möglich, dass Exemplare der Diablo III Standard Edition wieder verfügbar werden.

Amazons Hinweis zu Diablo 3

Lediglich über Dritthändler können über Amazon noch Versionen des Spiels bestellt werden. Selbst die Standard-Version des Hack'n'Slays kostet dann aber satte 69,95 Euro. Wer Diablo 3 bis jetzt nicht vorbestellt hat und es dennoch noch rechtzeitig spielen will, der wird wohl Glück mit dem Online-Händler haben oder einen Key vorbestellen müssen. In einigen Städten sind auch Mitternachtsverkäufe des Blizzard-Titels geplant – wie viele Exemplare von Diablo 3 da vorgehalten werden und ob es realistisch gesehen möglich ist, dort eine Spielversion zu ergattern, ist aber nicht bekannt.

Ergänzungen unserer Leser
Mehr zum Thema