10 Modelle mit Core i5-3210M

Erste Notebooks mit Dual-Core-„Ivy Bridge“ im Handel

Ende April führte Intel die neue Prozessorgeneration „Ivy Bridge“ (ComputerBase-Test) ein. Die erste Modellwelle umfasste jedoch lediglich Vier-Kern-CPUs – Modelle mit zwei Kernen wurden hingegen erst für Anfang Juni erwartet. Nichtsdestotrotz tauchen bereits Notebooks mit dem Zwei-Kern-Prozessor Core i5-3210M im Handel auf.

Nach bisherigem Kenntnisstand wird der noch nicht seitens Intel vorgestellte Core i5-3210M über zwei mit 2,5 GHz (Turbo vermutlich bis 3,1 GHz) taktende Kerne und vier Threads sowie 3 MByte L3-Cache verfügen. Die integrierte HD-4000-Grafik soll mit 650 beziehungsweise 1.200 MHz (Turbo) takten, als TDP des Notebookchips stehen 35 Watt im Raum.

Im Preisvergleich werden aktuell insgesamt zehn Notebooks der Hersteller Acer, MSI und Samsung geführt, die mit dem Core i5-3210M ausgestattet sind. Das Modell MSI GE60-i547W7H ist laut Angaben einiger Händler sogar bereits lieferbar. Die Preise beginnen bei 799 Euro. Zudem wird erstmals der Core i7-3517UM, ein neuer Ableger von Intels sparsamen ULV-Prozessoren für Ultrabooks, in Form des Samsung 530U3C gelistet. Laut den Angaben verfügt er über zwei Kerne mit 1,7 GHz Takt. Genau wie der Core i5-3210M wurde er bislang weder offiziell vorgestellt, noch in Intels Prozessordatenbank eingepflegt.

Die Händlerlistungen deuten darauf hin, dass die Markteinführung von Intels Zwei-Kern-Modellen der Ivy Bridge zumindest im Notebooksektor nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. Die Vorstellung wird nach wie vor für den 3. Juni erwartet. Voraussichtlich werden dann auch die ersten Dual-Core-Modelle für den Desktop eingeführt. Derzeit werden drei Core i3 gelistet, sind aber noch nicht verfügbar.

Wir danken unserem Leser Giovanni für den Hinweis zu dieser News!

Mehr zum Thema