Genaue Aussage unklar

Foxconn dementiert Beteiligung an Apple-TV

Nur wenige Tage nach dem Bericht der China Daily, laut dem Foxconn-Chef Terry Gou Apples Fernsehpläne bestätigt haben soll, widerspricht der Auftragsfertiger den Angaben. In einer schriftlichen Mitteilung heißt es, dass derartige Meldungen nicht zutreffend seien.

Gou habe zu keiner Zeit darüber spekuliert geschweige denn bestätigt, dass man für die Fertigung des angeblich in Planung befindlichen Apple-TV involviert sei. Entsprechend der Unternehmenspolitik gebe man keine Kommentare zu Kunden oder deren Produkten ab. Unklar ist, was Gou wortwörtlich gesagt hat. Laut The next Web könnte das via China Daily verbreitete Statement aus dem Zusammenhang gerissen worden sein. So soll der Foxconn-CEO lediglich darauf verwiesen haben, dass man darauf vorbereitet sei, auf die Produktionswünsche von Kunden einzugehen.

Allerdings gilt es fast schon als offenes Geheimnis, dass Foxconns Einstieg in Sharps Display-Fertigung im Zusammenhang mit Apple steht. In der entsprechenden Fabrik im japanischen Sakai werden unter anderem Panels für Fernseher hergestellt.

Mehr zum Thema
Themenseiten: