Wer bietet wie viel Leistung für wie viel Geld

Radeon HD 7000 und GeForce GTX 600 im Preisvergleich

Die Radeon-HD-7900-Karten sind bereits seit einigen Monaten auf dem Markt, sodass AMD die Preise für eine längere Zeit erstaunlich stabil auf hohem Niveau halten konnte. Mit der Einführung von Nvidias GeForce-GTX-600-Serie hat es nun aber erste Preissenkungen gegeben, um auf die Konkurrenzprodukte zu reagieren.

So kostetet die Radeon HD 7970 kurz nach der Präsentation 500 Euro und viel nach einigen Tagen auf rund 480 Euro herab und verblieb wochenlang stabil auf diesem Preisniveau. Nachdem die GeForce GTX 680 auf sich aufmerksam machen konnte, fiel der Kaufpreis nach und nach immer weiter, erst auf 450 Euro, dann auf 430 Euro, 410 Euro und noch tiefer. Die MSI Radeon HD 7970 im Referenzdesign als günstigster Vertreter ihrer Art ist aktuell für 385 Euro lieferbar. Die preiswerteste Variante mit einem modifizierten Kühlsystem (das sehr zu empfehlen ist) ist die Gigabyte Radeon HD 7970 WindForce 3X für 407 Euro.

AMD Radeon HD 7970
AMD Radeon HD 7970
Nvidia GeForce GTX 680
Nvidia GeForce GTX 680
AMD Radeon HD 7950
AMD Radeon HD 7950

Bei der GeForce GTX 680 hat es auch schon erste Preisanpassungen gegeben, wobei diese aber geringer ausfallen. Für 500 Euro ist die Karte vor knapp zwei Monaten an den Start gegangen und liegt mittlerweile bei rund 460 Euro. Ab und zu versucht ein Online-Shop mit besonders niedrigen Preisen auf sich aufmerksam zu machen, weswegen der Preis-Chart zu dem 3D-Beschleuniger unregelmäßig ist.

Bei der Radeon HD 7950 sieht es ähnlich wie bei AMDs Flaggschiff aus. Nach der Vorstellung lag der Preis für eine lange Zeit stabil bei rund 400 Euro. Vor einigen Wochen sank dieser auf 355 Euro und ist nun bei 327 Euro angelangt. Das erste Exemplar mit einem modifizierten Kühler stammt von VTX3D (Radeon HD 7950 X-Edition) und ist für 335 Euro zu haben.

Die ersten Karten der gestern vorgestellten Nvidia GeForce GTX 670 sind mittlerweile in den Händlerregalen angekommen und wechseln in Form einer Palit-Karte im Referenzdesign ab 374 Euro den Besitzer. Darüber hinaus sind Karten von Asus (eigenes Design), EVGA (Referenzdesign), Gainward (Referenz- und eigenes Design), Gigabyte (eigenes Design), MSI (Referenzdesign), Palit (Referenzdesign), Point of View (Referenzdesign) sowie Zotac (Referenzdesign) als lieferbar gekennzeichnet.

Mehr zum Thema