Weiterhin kein Termin für Markteinführung

Samsung zeigt erstes Smartphone auf Tizen-Basis

Auf einer Entwicklerkonferenz im US-amerikanischen San Francisco hat Samsung das erste Smartphone auf Basis des MeeGo-Nachfolger Tizen vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine gemeinsam mit Intel entwickelte Referenzplattform, auf der Version 1.0 des Betriebssystems zum Einsatz kommt.

Das Gerät selbst wird von einer nicht näher spezifizierten Dual-Core-Lösung mit 1,2 Gigahertz schnellen ARM-Cortex-A9-Kernen angetrieben. Das Display misst 4,3 Zoll, basiert auf der AMOLED-Technik und löst mit 1.024 × 720 Pixeln auf. Weitere technische Daten stehen bislang noch aus. Noch sehr rudimentär sieht es auch bei Tizen 1.0 aus. Hier sollen den Angaben zufolge noch zahlreiche Funktionen fehlen, der Serieneinsatz scheint noch einige Monate entfernt zu sein.

Erstes Tizen-Smartphone von Samsung
Erstes Tizen-Smartphone von Samsung (Bild: tizentalk.com)

Bislang stehen konkrete Ankündigungen für Smartphones, Tablets und andere Geräte mit Tizen noch aus. Allerdings hatte Samsung bereits im Januar angekündigt, die eigene Plattform Bada mit dem in erster Linie von Intel entwickelten Tizen verschmelzen zu wollen. Von diesem Schritt sollen sowohl Bada, dessen Marktanteil bei etwa zwei Prozent liegen soll, als auch der Neuling profitieren.

Mehr zum Thema