3 Monitore ohne DisplayPort

Sapphire Radeon HD 7950 Flex im Anmarsch?

Als exklusiver AMD-Partner hat Sapphire von sämtlichen Radeon-Grafikkarten immer zahlreiche Varianten im eigenen Portfolio. So gibt es zum Beispiel vier verschiedene Varianten der Radeon HD 7950, doch anscheinend ist das dem Hersteller noch nicht genug.

Eine offizielle Ankündigung oder jegliche andere Informationen zu einem fünften Modell gibt es zwar noch nicht, doch listen mittlerweile zwei erste Händler eine fünfte Variante: Die Sapphire Radeon HD 7950 Flex. Die Flex-Modelle können, anders als die Standard-Varianten, bis zu drei (anstatt zwei) Monitore gleichzeitig ansteuern, ohne das ein DisplayPort-Modell dabei sein muss.

Damit ist es möglich, auch ältere Monitore für einen Eyefinity-Einsatz zu verwenden und man muss sich zudem keinen aktiven DisplayPort-Adapter mehr zusätzlich kaufen – wobei es mittlerweile preisgünstige Varianten gibt. Laut den ersten Angaben scheint Sapphire die Radeon HD 7950 Flex von Haus aus zu übertakten. Die GPU soll mit 900 MHz anstatt mit 800 MHz arbeiten, der 3.072 MB große GDDR5-Speicher agiert dagegen mit den gewöhnlichen 2.500 MHz.

Die Grafikkarte ist derzeit bei zwei verschiedenen Händlern für etwa 400 Euro gelistet. Wann der 3D-Beschleuniger offiziell vorgestellt wird, ist noch unbekannt.

Mehr zum Thema