Nvidia GeForce GTX 680 in doppelter Form

Asus „Mars III“ mit zwei Nvidia-GPUs abgelichtet

Asus gehört unter anderem zu denjenigen Herstellern, die ein wahres Feuerwerk an neuen Produkten auf der Computex 2012 auffahren. Zumindest an der Anzahl der Neuvorstellungen gibt es nichts zu meckern, denn soeben hat der Hersteller eine neue, absolute High-End-Grafikkarte auf dem Messestand ausgestellt.

Die Rede ist von der „Mars III“, von der es bisher noch nichts auf dem Asus-Stand zu sehen gab, da die Karte angeblich erst frisch im Werk fertiggestellt und dementsprechend spät abgeschickt wurde. Optisch macht die Mars III, die auf zwei GK104-GPUs auf Basis einer vollwertigen GeForce GTX 680 aufbaut, einen eher unspektakulären Eindruck.

Die Karte ist zum Beispiel nur im Dual-Slot-Format gehalten und der Kühler ist zwar interessant, wirkt aber nicht außergewöhnlich. So sind dort drei Lüfter verbaut, wobei der mittlere der Größte ist und die beiden an den Seiten kleiner ausfallen – das soll die Kühlleistung um 20 Prozent erhöhen. Der Kühlkörper scheint die gesamte Vorderseite der Karte zu belegen.

Die Asus Mars III ist mit drei Acht-Pin-Stromstecker bestückt, theoretisch lassen sich zusammen mit dem PCI-Express-Slot insgesamt bis zu 525 Watt Leistung aufnehmen. Die Speicherausstattung beträgt satte 8.192 MB, womit jede GPU auf 4.096 MB zurückgreifen kann. Genauere Angaben zu den Taktraten gibt Asus leider nicht bekannt, genauso unklar ist, wann und für welchen Preis die Karte im Handel erscheinen wird. Der Preis wird aber sicherlich die 1.000-Euro-Grenze sprengen, zudem es nur eine limitierte Stückzahl geben wird.

Mehr zum Thema
Anzeige