Erster Eindruck durchwachsen

Asus Padfone lässt weiter auf sich warten

Eines der Highlights der Computex 2011 war sicherlich das Asus Padfone – die ungewöhnliche Kombination aus Smartphone und Tablet. Nachdem man auf dem Mobile World Congress Ende Februar die Verfügbarkeit für das erste Halbjahr 2012 ankündigte, will man mittlerweile keine Termine mehr nennen.

Am Asus-Stand auf der Computex 2012 wurde lediglich darauf verwiesen, dass man Gespräche mit verschiedenen Providern führen würde. Frühestens im Spätsommer könne man mit einem Termin rechnen, so die Aussage hinter vorgehaltener Hand. Die Gründe für die Verzögerung sind nicht bekannt, könnten allerdings zumindest teilweise mit dem partiell nur durchwachsenen Eindruck erklärt werden, den das Gerät hinterlassen hat.

Denn sowohl Verarbeitung als auch Haptik der auf dem Messestand ausgestellten Padfones entsprachen nicht dem, was man von Asus gewohnt ist. Insbesondere das in der Tablet-Einheit verbaute Dock für das Smartphone wirkte sehr wackelig und wenig langlebig. Immerhin konnte das Tastatur-Dock überzeugen – insbesondere in Bezug auf den Schreibkomfort.

Ob es – wenn das Padfone in Europa erhältlich sein wird – bei den in Taiwan verlangten Preisen bleibt, ist nicht klar. Dort muss man für Smartphone, Tablet, Tastatur-Dock sowie die Headset-Stylus-Kombination etwa 750 Euro zahlen.