Nach Fanprotesten

Dark Souls erscheint auch auf Steam

Das Action-Adventure „Dark Souls“ zählte im Jahr 2011 dank der dichten Atmosphäre zu den besten Vertretern seines Genres – konsolenexklusiv. Eine PC-Fassung wurde begleitet von mehreren Petitionen zum Glück ebenfalls in Auftrag gegeben und erscheint am 24. August 2012 mit DRM und dem umstrittenen „Games for Windows Live“.

Da das Spiel interaktive Online-Elemente etwa über kooperative Spiele, bei denen sich Nutzer gegenseitig bei Schwierigkeiten helfen können, zentral in den Mittelpunkt rückt, folgte eine weitere Petition auf dem Fuße. Kritisiert wurde neben der Unzuverlässigkeit des Microsoft-Dienstes auch seine Anfälligkeit für Cheats und Raubkopierer.

Mit Erfolg: Wie Publisher Namco Bandai heute angekündigt hat, erscheint das Spiel ebenfalls auf Valves Vertriebsplattform Steam sowie den Microsoft-Marketplace. Ob damit auch auf das Matchmaking auf „Games for Windows Live“ verzichtet wird, ist aber unklar. THQ's „Dawn of War“-Serie etwa kombinierte zum Ärger der wenig begeisterten Spieler zunächst beides.

Video „Dark Souls: „Artorias of the Abyss“-Trailer

Außerdem hat Namco Bandai mit einem Trailer den „Artorias of the Abyss“-DLC angekündigt, der das Spiel um weitere Gebiete, Gegner, Waffen und Bosskämpfe erweitert. Handlungsort der neuen Abenteuer ist das Königreich Oolacile, in welchem Spieler in die Vergangenheit reisen um das Land vor dunklen Mächten zu bewahren. Da die PC-Version alle optionalen Inhalte der Konsolenfassung enthält, wird auch „Artorias of the Abyss“ bereits integriert sein. Wie der Publisher bekannt gab, erhalten Käufer der Retail-Fassung außerdem ein recht umfangreiches Bundle, das ein Artbook, den Soundtrack, ein Behind-the-Scenes-Video sowie Poster und Postkarten umfasst.

Mehr zum Thema