Zwei Lüfter, zwei GPUs, drei Slots

HIS Radeon HD 7970 X2 IceQ abgelichtet

Powercolor gab vor einigen Tagen weitere Informationen zur neuen HD 7970 X2 Devil 13 mit zwei kraftvollen Tahiti-GPUs von AMD bekannt. Auch HIS hat nicht lange auf sich warten lassen und präsentiert eine Antwort in Form der Radeon HD 7970 X2 IceQ.

Das neue Dual-GPU-Schlachtschiff basiert auf einem eigens entwickelten Design mit zwei HD-7970-Chips, die ihren Strom über gleich drei 8-pin-PCIe-Stromanschlüsse beziehen. Gekühlt wird die kommende HIS Radeon HD 7970 X2 IceQ mit ihrem 3-Slot-Design mittels des hauseigenen IceQ-Kühlers in der vierten Generation, der über zwei separate Kühlblöcke sowie zwei Lüfter mit mindestens 80 Millimetern Durchmesser verfügt.

Eigene Wege geht HIS auch an der Slotblende: Es stehen neben dem einen Dual-Link-DVI auch vier Mini-DisplayPorts zur Verfügung, während PowerColor auf zwei DVI-, zwei Mini-DisplayPort- und einem HDMI-Anschluss setzt.

Die genauen Taktraten wurden von HIS noch nicht entschieden, dürften aber auf dem Niveau des Pendants von Powercolor liegen, was sich auch in der Verfügbarkeit am Markt und dem Preis von ca. 1.000 Euro widerspiegeln sollte. Die Kollegen von techPowerUp! gehen dabei von einem Release im späten Juli aus.

Angesichts des bereits zweiten Eigendesigns einer HD 7970 X2 und dem gleichzeitigen Ausbleiben eines Referenzlayouts stellt sich durchaus die Frage, ob AMD eine solche Karte offiziell überhaupt anbieten wird. Normalerweise folgten Eigenadaptionen in der Vergangenheit schließlich nach, frühestens aber zusammen mit einem „offiziellen“ Release einer Referenzkarte.

Wir danken Przemyslaw Szymanski für das Einsenden dieser News!

Mehr zum Thema