Tegra 3 inside

Nvidia: Weitere 200-US-Dollar-Tablets geplant

Zu Beginn das Jahres, als Asus und Nvidia erstmals ein 249 US-Dollar teures Tablet in Aussicht stellten, waren die Stimmen noch verhalten – seit gestern Abend ist alles anders. Schwergewicht Google hat zusammen mit Asus ein 199-US-Dollar-Tablet samt Quad-Core-SoC vom Typ Nvidia Tegra 3 ermöglicht. Nvidia will jetzt noch mehr.

Neben dem Google Nexus 7 aus dem Hause Asus ist das Acer A110 der bisher einzige weitere Kandidat, der Nvidias Vorgaben des Projekts Kai umsetzen wird. Allerdings steht für das A110 noch kein exakter Erscheinungstermin fest – Googles Nexus 7 kommt mit dem Erscheinen von Android 4.1 Mitte des nächsten Monats.

Nvidia erklärte im Rahmen von Googles Entwicklerkonferenz I/O, dass man bestrebt sei, weitere Tablets in der Preisklasse von 200 US-Dollar anzubieten. Als Herzstück werde in jedem Fall ein Tegra 3 fungieren, den in dieser Preisklasse mit leicht geringeren Taktraten von 1,2 GHz arbeitet. Den Partnern werden jedoch ein gewisser Spielraum bei möglichen Abweichungen vom Referenzdesign Kai eingeräumt, sodass man in Zukunft eine vielfältigere Auswahl im Handel finden soll. Auf die Frage, wie viele es denn ungefähr werden könnten, antwortete Nvidia lediglich mit: „A lot.“

Mehr zum Thema
Themenseiten: