Neues Betriebssystem ab Juli für 20 US-Dollar

Power Nap in OS X Mountain Lion: Aktualisierung im Standby

Wie erwartet hat Apple auf der heutigen Eröffnungskeynote zur WWDC nicht nur neue Modelle des MacBook Air und MacBook Pro vorgestellt, sondern auch weitere Einblicke in das kommende Betriebssystem OS X Mountain Lion gegeben.

OS X Mountain Lion soll schon ab Juli 2012 als Download über den Mac App Store erhältlich sein und über 200 neue Funktionen beinhalten. Einige davon hat Apple heute auf der Keynote genauer vorgestellt, darunter die neue Messages App, Notification Center, systemübergreifendes Sharing, Facebook-Integration, Dictation, Power Nap, AirPlay-Mirroring, Game Center und die verbesserte Sicherheit von Gatekeeper.

Apple iCloud
Apple iCloud
Apple iCloud

Dictation ist wie erwartet in Mountain Lion integriert worden, so dass man Text überall da diktieren können soll, wo man etwas schreiben kann, ganz gleich ob man eine App von Apple oder die eines Drittherstellers nutzt. Apple merkte hierbei zynisch an, dass dies sogar in Microsoft Office funktionieren würde.

Eine weitere Neuerung von Mountain Lion, die sich insbesondere im Alltag positiv bemerkbar machen könnte, ist „Power Nap“. „Power Nap“ sorgt auf dem neuen MacBook Pro mit Retina Display und MacBook Air (dritte und vierte Generation) dafür, dass das System stets aktuell gehalten wird, während es sich im Ruhemodus befindet. Power Nap aktualisiert hierfür automatisch Mails, Kontakte, Kalender, Reminders, Notes, Photo Stream, Find My Mac und Dokumente in der Cloud und ans Stromnetz angeschlossen ermöglicht es Downloads von Software Updates und macht Backups des Macs mit Time Machine. Um beispielsweise ein umfangreiches Backup via Time Machine durchzuführen, muss man das MacBook demnach in Zukunft nicht mehr laufen lassen. Offenbar scheint die Funktion jedoch nur Geräten vorbehalten zu sein, die über eine SSD verfügen, da Apple sie nur für die ab Werk immer mit SSD ausgestatteten Modelle freigibt.

Apple iMessages in OS X Mountain Lion
Apple iMessages in OS X Mountain Lion
Apple iMessages in OS X Mountain Lion

Wir erwartet hat Apple zudem iCloud tiefer ins System integriert, so dass Benutzer ihre Inhalte über diesen Dienst zwischen mehreren Endgeräten teilen können sollen. Die neue Messages App ersetzt iChat und bringt iMessage auf den Mac um Nachrichten an jeden zu senden, der ein iPhone, iPad, iPod touch oder einen anderen Mac besitzt. Man kann Anhänge, Fotos und Videos (auch in HD) hinzufügen und die iMessages erscheinen auf allen Endgeräten, sodass man eine Konversation an jedem Gerät fortführen können soll. iMessages beinhaltet Gruppennachrichten, Versand- und Leseberichte, Eingabe-Anzeige und sichere End-to-End-Verschlüsselung. Die Messages App unterstützt außerdem herkömmliche Instant Messaging Services wie AIM, Yahoo!, Google Talk und Jabber.

Apple Notification Center in OS X Mountain Lion
Apple Notification Center in OS X Mountain Lion

Apple Notification Center in OS X Mountain Lion
Apple Notification Center in OS X Mountain Lion

Mountain Lion optimiert die Darstellung von Benachrichtigungen und mit Notification Center kann man alle Benachrichtigungen von OS X und Drittanbieter-Apps an einem zentralen Ort sehen. Man kann einstellen, welche Apps Benachrichtigungen senden, die Art der Benachrichtigung die man erhält und wie viele Elemente in Notification Center angezeigt werden. Will man sich auf seine Arbeit konzentrieren oder einen Film betrachten, kann man vorübergehend auswählen alle Benachrichtigungen auszusetzen.

Mit der eingebauten Facebook-Integration kann man Fotos, Links und Kommentare mit Ortsangaben direkt aus Apps senden. Sobald man sich einmal angemeldet hat, erscheinen Facebook-Freunde mit ihren Profilfotos in den eigenen Kontakten. Die Facebook-Benachrichtigungen funktionieren mit Notification Center in Mountain Lion und man kann seinen Facebook-Status direkt aus dem Notification Center aktualisieren.

Sharing in OS X Mountain Lion
Sharing in OS X Mountain Lion

Facebook-Integration in OS X Mountain Lion
Facebook-Integration in OS X Mountain Lion
Gatekeeper in OS X Mountain Lion
Gatekeeper in OS X Mountain Lion

Die Gatekeeper-Funktion soll das Herunterladen von Software aus dem Internet sicherer machen, nachdem sich Apple in der Vergangenheit immer häufiger mit dem Thema Sicherheit beschäftigen musste. Mit Gatekeeper kann der Benutzer einstellen, welche Apps auf dem Mac installiert werden können. Es besteht die Auswahlmöglichkeit Apps aus jeglicher Quelle zu laden oder nur Apps aus dem Mac App Store zuzulassen. Die Standardeinstellung erlaubt Downloads von Apps aus dem Mac App Store und Apps von Entwicklern, die eine persönliche Entwickler-ID von Apple haben. Zusätzlich zur täglichen Suche nach Sicherheitsupdates beinhaltet Mountain Lion App-Sandboxing, um schadhafte Apps davon abzuhalten, das System zu beschädigen sowie Kernel ASLR welches die Sicherheit durch eine erweiterte Reduzierung von Buffer Overflow-Attacken erhöht.

OS X Mountain Lion wird ab Juli über den Mac App Store für 19,99 US-Dollar erhältlich sein. Mountain Lion erfordert Lion oder Snow Leopard (OS X v10.6.8 oder neuer), 2 GB Arbeitsspeicher und 8 GB freien Speicherplatz. Das „OS X Mountain Lion Up-To-Date Upgrade“ wird kostenlos für alle Kunden über den Mac App Store verfügbar sein, die einen neuen Mac bei Apple oder einem autorisierten Apple Reseller am oder nach dem 11. Juni 2012 gekauft haben.