Werden die hohen Erwartungen erfüllt?

Unreal Engine 4 Techdemo vorgeführt (Update)

Nachdem bislang nur Screenshots aus der Techdemo zur Unreal Engine 4 veröffentlicht wurden, hat Epic Games nun wie angekündigt die neueste Entwicklung der Unreal Engine zur E3 2012 vorgeführt und in bewegten Bildern präsentiert.

Somit kann sich jeder nun selbst anhand des 153 sekündigen Videos zur Techdemo einen Eindruck von der als „fotorealistisch“ angekündigten Grafik-Engine machen. Eine wesentliche Neuerung der Unreal Engine 4 sollen vor allem skalierbare Partikeleffekte sein, die angeblich nur durch die vorhandene Hardwareleistung limitiert sein sollen.

Video „Unreal Engine 4 Techdemo

Auch die Lichtberechnungen erfolgen nun „on the fly“ und werden nicht mehr wie bislang vorgerendert. Das Licht soll somit von jeglicher Oberfläche realistisch reflektiert werden, transparente Materialien ein realistisches Verhalten haben und die Lichtbrechung durch Wasser ebenfalls realitätsgetreu nachgebildet werden. Welche Hardware notwendig ist, um die Techdemo flüssig wiederzugeben, ist noch nicht bekannt, allerdings soll eine GeForce GTX 680 in jedem Fall ausreichen.

Update 12:33 Uhr (Forum-Beitrag)

In einem über zehn Minuten langen Video hat Epics Sr. Technical Artist Alan Willard GT.TV einen exklusiven Einblick in die neue Unreal Engine 4 gewährt. Dabei wird insbesondere auf die neuen Partikel- und Beleuchtungseffekte der Grafik-Engine eingegangen und gezeigt, wie diese sich auch gegenseitig beeinflussen können, etwa wenn Partikel durch Rauch fliegen und diesen erhellen. Außerdem versucht Epic in der Unreal Engine 4 die Gewöhnung der Augen an neue Lichtverhältnisse zu simulieren, etwa durch Blendeffekte und das langsame Gewöhnen der Augen an die Dunkelheit.

Tipp: Weitere aktuelle Videos finden sich in unserer Video-Übersicht!

Mehr zum Thema