Viel höherer Takt bei deutlich niedrigerer Spannung?

Weitere Spekulationen zur Radeon HD 7970 GHz Edition

Nachdem AMDs Radeon HD 7970 über mehrere Monate konkurrenzlos um Kundschaft buhlen konnte, hat Nvidia mit der GeForce GTX 680 mittlerweile ein starkes Konkurrenzprodukt auf dem Markt platziert. Doch es ist unlängst bekannt, dass AMD in Kürze mit der Radeon HD 7970 GHz Edition kontern möchte.

Mittlerweile sind auch schon sehr ausführliche Spekulationen zu dem Produkt ins Internet gelangt. Demnach soll AMD in Verbindung mit TSMC die Fertigungsqualität der Tahiti-GPU verbessert haben, sodass diese nun gleich auf die Bezeichnung „Tahiti XT2“ hören soll. Das Ziel von dem Unterfangen: Höhere Frequenzen bei gleichzeitig niedrigerer Spannung.

Die Radeon HD 7970 GHz Edition soll dementsprechend mit gleich 1.100 MHz an den Start gehen – 175 MHz mehr als die ältere Version. Dennoch soll AMD die GPU-Spannung von 1,175 Volt auf 1,02 Volt reduzieren, sodass trotz der höheren Performance eine niedrigere Leistungsaufnahme (und damit auch Lautstärke) nicht unwahrscheinlich sind – falls die Gerüchte der Wahrheit entsprechen.

Weiterhin unbekannt ist dagegen, ob AMD bei der Radeon HD 7970 GHz Edition auch den Speichertakt erhöht, der bei der aktuellen Ausführung bei 2.750 MHz liegt. Zudem soll der Tahiti-XT2-Chip nicht nur auf der überarbeiteten Radeon HD 7970, sondern genauso auf der Radeon HD 7990 beziehungsweise auf der Radeon HD 7970 X2 der Boardpartner eingesetzt werden und zusätzlich noch auf einer neuen Version der Radeon HD 7950. Ob dies alles den Tatsachen entspricht, wird aber nur die Zeit klären können.

Mehr zum Thema