Konkurrent erzürnt

Sony: OnLive-Manager wettert gegen Gaika-Übernahme

Die Übernahme des Spiele-Streaming-Dienstes Gaikai gehörte zu den größeren Überraschungen der diesjährigen Electronic Entertainment Expo. Nun hat sich ein Manager vom großen Konkurrenten OnLive zu dem Vorgang geäußert. Der Tenor: Wenig schmeichelhaft.

Ich denke, damit ist der Sinn und Zweck von Cloud-Gaming unterwandert worden“, erklärt OnLive-UK-Chef Bruce Grove gegenüber Edge. Die Idee von Spiele-Streaming-Diensten sei es schließlich, „alles in die Cloud zu packen und überall verfügbar zu machen“, so Grove weiter. Dieses Unterfangen werde verhindert, sobald sich ein Unternehmen entscheide, das Angebot nur auf wenigen Geräten verfügbar zu machen. Dennoch kommt Grove nicht drumherum, den Schritt auch zu loben: Er zeige den Wert der grundsätzlichen Idee und bringe die Branche nach vorne.

Sony hat noch nicht näher bekanntgegeben, welche Rolle genau Gaikai in Zukunft spielen soll – OnLive hat unlängst angekündigt, nach Belgien zu expandieren. Darüber hinaus wird der Dienst in die ambitionierte und günstige Spielekonsole Ouya integriert sein.

Mehr zum Thema