Plattformen sollen vergleichbar werden

3DMark für Windows, Android und iOS erscheint Ende 2012

Der Entwickler Futuremark kündigte vor Kurzem bereits einen neuen 3DMark für Windows und das mobile Betriebssystem Android an. Doch nun gibt das für seine 3DMark-Serie berühmte finnische Unternehmen bekannt, dass neben den bereits genannten System auch Windows RT und iOS unterstützt werden.

Dabei werden dem Nutzer drei Szenarien für die unterschiedlichen Anforderungen zur Verfügung stehen, mit deren Hilfe man die jeweiligen Geräte sowie Plattformen laut Futuremark erstmals direkt miteinander vergleichen können soll. Für Smartphones, Tablets und Einsteiger-PCs ist das Szenario „Ice Storm“ vorgesehen, welches bei Windows-basierten Geräten auf eine DirectX-11-Engine setzt, die jedoch auf die Funktionen der Direct3D-9-Schnittstelle limitiert ist. Bei Android und iOS wird unter „Ice Storm“ OpenGL-ES-2.0 zum Einsatz kommen.

Des Weiteren ist „Cloud Gate“ enthalten, welches laut Unternehmensangaben aufgrund der Nutzung einer ebenfalls auf Direct3D 10 beschnittenen DirectX-11-Engine für das Testen von DirectX-10-kompatibler Hardware in Notebooks und „typischen“ Heim-PCs vorgesehen ist. Beide Einstellungen setzen auf zwei Tests zur Ermittlung der Grafikleistung und einen, der sich der Physikberechnung des Prozessors widmet.

Video „3DMark für Windows, Android und iOS

Zu guter Letzt wird das bereits bekannte und vorgestellte Szenario „Fire Strike“ für Systeme mit hoher Rechenleistung zur Verfügung stehen, das DirectX 11 einsetzt und die Leistung ebenfalls in zwei GPU- und einem Physik-Test ermittelt, sowie die Grafikkarte und den Prozessor in einem weiteren kombinierten Test gleichzeitig beansprucht. „Cloud Gate“ und „Fire Strike“ wird der Anwender jedoch aufgrund der höheren Systemanforderungen und der verschiedenen eingesetzten Technologien nur mit der Windows-Version des neuen 3DMark nutzen können.

Erscheinen soll das neue 3DMark bis Ende 2012, da das finnische Unternehmen zur Zeit noch auf die Zulassungen für die entsprechenden App-Stores der zahlreichen Plattformen wartet. Zudem kündigt man an, dass 3DMark für Windows, Android und iOS kostenlos zum Download zur Verfügung stehen wird. Von der Windows-Variante wird es jedoch auch eine kostenpflichtige Advanced- und Professional-Edition mit erweitertem Funktionsumfang geben. Entsprechende Preise nennt das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Video „3DMark DirectX 11 Techdemo
Mehr zum Thema