Selbst Erstkäufer gehen zunächst leer aus

Google Nexus 4 verspätet sich zum Teil um drei Wochen

Nachdem es bereits zum Start des Nexus 4 und 10 zu Engpässen kam und viele Kunden Google Play mit leeren Händen verlassen mussten, verbreiten sich nun vermehrt Berichte, dass viele Kunden trotz eines abgeschlossenen Kaufs und der Meldung der Auslieferung in drei Tagen bis zu drei Wochen länger auf das Nexus 4 warten müssen.

Google Play versendet zurzeit E-Mails an Käufer des Nexus 4, die auf einen internationalen Engpass des Geräts hindeuten. Neben Deutschland vermehren sich auch im Ausland die Meldungen, dass Kunden nicht so schnell wie angekündigt beliefert werden. So teilt Google mit, dass Käufer eine Lieferung in den nächsten drei Wochen erwarten können. Wortwörtlich lautet die E-Mail von Google Play wie folgt:

Vielen Dank für Ihre Bestellung bei Google Play. Aufgrund der hohen Nachfrage kommt es zu Lieferverzögerungen. Ihr Nexus 4 wird voraussichtlich in den nächsten drei Wochen verschickt. Wir werden Sie über den Versand Ihres Nexus 4 benachrichtigen und Ihnen die Versandkosten für diese Bestellung gutschreiben.

Sie können den Status Ihrer Bestellung jederzeit überprüfen, klicken Sie auf den folgenden Link: https://wallet.google.com/manage/#transactions

Wenn Sie Ihre Bestellung stornieren möchten, antworten Sie bitte auf diese E-Mail oder online unter: http://support.google.com/goo…ype=devices_cancel_order&rd=1

Wir entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Vielen Dank für Ihre Bestellung.

Mit freundlichen Grüßen
Das Google Play Team

Google Play E-Mail

Der Engpass zum Start und die nun aufkommenden Lieferschwierigkeiten signalisieren, dass Google eine solch starke Nachfrage entweder nicht erwartet hat oder in Kooperation mit LG nicht die benötigten Stückzahlen herstellen konnte. Als kleines Entgegenkommen für die Unannehmlichkeiten streicht Google die Versandkosten der Bestellung. Bisher scheinen weitere Geräte aus der neuen Nexus-Serie davon nicht betroffen zu sein.

Wir danken unserem Leser „iZion“ für den Hinweis!

Anzeige