Aufnahme in die Hall of Fame für Computerspiele

Valve-Chef Gabe Newell wird geehrt

Gabe Newell, wortgewaltiger Mitbegründer und geschäftsführender Direktor des Spieleherstellers Valve wird die Ehre zuteil, in die Hall of Fame der Computerspiele aufgenommen zu werden. Die „Academy of Interactive Arts & Sciences“ (AIAS), wie sie korrekt heißt, wird Newell am 7. Februar 2013 als 17. Mitglied aufnehmen.

In der AIAS warten auf Newell bereits Legenden wie Shigeru Miyamoto, Sid Meier und John Carmack. In der Ankündigung heißt es, Gabe Newell „als Schöpfer der Source-Engine und mit Preisen ausgezeichneter Spiele wie Half-Life, Counter Strike, Left 4 Dead, Portal, und Team Fortress hat viel dafür getan, die Industrie der interaktiven Unterhaltung zu fördern“.

Weiter heißt es: „Die Ehre der AIAS Hall of Fame wird jenen zuteil, die an der Entwicklung von einflussreichen Spielen teilhaben und die ein Genre nach vorne bringen. Diese Personen legen das höchste Maß an Kreativität und Innovation an den Tag. Daraus resultieren einflussreiche Produkte, die den Rahmen dieser Industrie expandieren“.

Martin Rae, Präsident der AIAS, ehrt Gabe Newell mit den Worten: „Gabes Vision der interaktiven Unterhaltungsindustrie hat lang anhaltende Effekte, die das digitale Vertriebsmodell für die jetzige Generation von Spielern völlig umgeformt hat und damit unabhängigen Spiele-Entwicklern den Weg geebnet hat sowie den Konsumenten einen unschätzbaren Dienst erwies. Es ist eine große Ehre, Gabe Newell in die Hall of Fame der Academy einzuführen“.

Newell, der derzeit seine Steam-Engine nach Linux portiert, da er darin die Spieleplattform der Zukunft sieht, bekommt die Ehrung im Rahmen des D.I.C.E. Summit 2013 in Las Vegas von Mike Capps, Präsident von Epic Games, überreicht.

Anzeige