„Megaserver“, 3-Fraktionen-PvP und mehr

Video verrät Details zu „The Elder Scrolls Online“

Die „Elder-Scrolls“-Reihe gehört zu den beliebtesten Rollenspiel-Serien, die bisherigen fünf Teile waren aber reinrassige Einzelspieler-RPGs. Voraussichtlich im nächsten Jahr wird sich dies jedoch ändern, wenn das im Mai angekündigte MMORPG „The Elder Scrolls Online“ das Elder-Scrolls-Universum erweitert.

Fans der Vorgänger sollen sich auch im Online-Ableger des Elder-Scrolls-Reihe spielerisch und hinsichtlich der grafischen Darstellung heimisch fühlen, wie die Entwickler in einem über neun Minuten langen Video verraten, dass die Welt von „The Elder Scrolls Online“ und einige der grundlegenden Merkmale des Spiels vorstellt. Die Geschichte von TES Online spielt 1.000 Jahre vor den Geschehnissen in „The Elder Scrolls V: Skyrim“ und knüpft an die Legenden, Mythen und erzählerischen Bruchstücke an, die sich überall in den bisherigen Elder-Scrolls-Spielen finden.

Video „Einführung in die Welt von „The Elder Scrolls Online“

In TES Online ist der Spieler zudem nicht auf einzelne Gebiete Tamriels beschränkt, sondern kann den gesamten Kontinent erkunden und durchstreift dabei sowohl altbekannte als auch neue Orte. Dabei soll der Spieler durch entsprechende Belohnungen explizit dazu angeregt werden, die Landschaft zu durchstreifen und auch einmal von den Wegen abzuweichen, die das Erledigen von Quests erfordern. Interessante Orte werden, auch das kennt man in ähnlicher Form von den Vorgängern, direkt im Kompass angezeigt.

Gewohnt umfangreiche Möglichkeiten versprechen die Entwickler auch für die Ausgestaltung des eigenen Charakters. Neun Völker, verschiedene Klassen, denen jeweils alle Waffen- und Rüstungsgattungen offen stehen und eine von Ausrüstung, Klasse und Talenten abhängige Charakterentwicklung sollen vielfältige Individualisierungsmöglichkeiten eröffnen. Die Steuerung soll sich ebenfalls an den Vorgängern orientieren und dem Spieler erlauben, Kämpfe weitestgehend mit der Maus zu bestreiten.

Was TES Online entscheidend von den bisherigen Spielen der Serie unterscheidet, ist natürlich der Online- und Mehrspieler-Aspekt. Aus diesem Grund hat ZeniMax Online für das MMORPG auch eine komplett neue Engine entwickelt, die den Anforderungen an ein MMO gewachsen ist. Sie soll beispielsweise in der Lage sein, hunderte von Figuren gleichzeitig darzustellen. Im Gegensatz zu vielen anderen MMORPGs setzen die Entwickler außerdem auf eine andere Serverstruktur. Statt mehrere, für jeweils einige tausend Spieler ausgelegte Server anzubieten, wird TES Online dank der sogenannten „Megaserver“-Technologie einen einzigen Server für alle Spieler bieten.

Auch zum „Endgame“ von TES Online gibt es erste Informationen. Ab Level 50 werden den Spielern heroische Feldzüge, Abenteuerzonen für Einzelspieler und Gruppen und Player-vs-Player-Kämpfe (PvP) in Cyrodiil geboten. Durch gleiche Belohnungen für alle Spieler soll es in den Abenteuerzonen und in den Feldzügen keinen Streit um die Beute geben, damit sich die einzelnen Spieler auf das gemeinsame Bewältigen der Aufgabe konzentrieren, statt sich darum zu sorgen, ob sie die Besten Beutestücke erhalten.

Einen großen Anteil am Endgame dürfte den bisherigen Informationen zufolge auch das PvP haben, bei dem es für drei Parteien gilt, Festungen und Ressourcen in Cyrodiil zu erobern und letztendlich einen Kaiser zu krönen. Stilecht kommen dabei auch Belagerungswaffen zum Einsatz. Den Spielern sollen außerdem unabhängig vom Level die gleichen Möglichkeiten eingeräumt werden, um auch Charaktere in niedrigen Stufen bereits zur Teilnahme am PvP zu bewegen.

Ausführlichere Informationen zu den einzelnen Aspekten des Spiels sollen in den kommenden Monaten, ebenfalls in Form von Videos, erscheinen. Die Veröffentlichung für PC und Mac ist für 2013 vorgesehen.