Augmented-Reality-Device ab Frühjar 2013 erhältlich

Vuzix M100 macht Googles Project Glass Konkurrenz

Bereits Mitte des Jahres hat Google mit seinem „Project Glass“ Aufsehen auf sich gezogen. Bis zur breiten Verfügbarkeit der Google-Brille mit integriertem Display dauert es jedoch noch etwas. Die Firma Vuzix hat mit dem M100 nun ein Konkurrenzprodukt vorgestellt, welches bereits im nächsten Jahr erhältlich sein soll.

Die ersten Testgeräte der Google-Brille sollen Anfang 2013 für ausgewählte Entwickler erhältlich sein, die diese bereits vorbestellen konnten. Zu diesem Zeitpunkt wird das Unternehmen Vuzix aller Wahrscheinlichkeit nach bereits einen Kontrahenten auf den Markt gebracht haben.

Als tragbarer Android-Computer beworben verfügt das aus der Smart-Glasses-Reihe stammende M100 über einen OMAP-4430-Dual-Core-Prozessor von Texas Instruments, welcher mit einem Gigahertz taktet. Der Arbeitsspeicher weist eine Größe von einem Gigabyte auf, der interne Speicher misst sich hingegen auf vier Gigabyte, kann aber über microCF-Karten auf bis zu acht Gigabyte erweitert werden. Bestückt wird das Gerät zudem mit einem Display, welches über eine WVGA-Auflösung verfügt und ein Seitenverhältnis von 16:9 aufweist. Die Größe des Displays gibt Vuzix nicht an, bei einer Entfernung von 14 Zoll soll die Betrachtung jedoch dem eines 4-Zoll-Displays entsprechen. Eine Angabe, die nur bedingt aussagekräftig ist, da das Display des M100 direkt vor dem rechten oder dem linken Auge geführt wird. Im Gegensatz zu Project Glass wird die Technik nicht in einem Brillengestell verbaut, sondern wie ein Headset verwendet. Google hat jedoch angekündigt, verschiedene Modelle anzubieten, so dass sich dies ebenfalls noch ändern kann.

Vuzix Smart Glasses M100
Vuzix Smart Glasses M100

Über die Kapazität des Akkus hüllt sich Vuzix noch in Schweigen, dieser soll aber laut Datenblatt für bis zu acht Stunden Telefonie ausreichen. Wird das Display hinzugeschaltet, verringert sich die Laufzeit auf bis zu zwei Stunden und auf bis zu einer Stunde, wenn gleichzeitig Videos aufgezeichnet werden.

Des Weiteren verfügt das Gerät über WLAN b/g/n und Bluetooth, auch ein GPS-Modul wurde verbaut. Videos soll die Brille mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel direkt in den internen Speicher schreiben. Des Weiteren soll die Brille dem Träger die Möglichkeit eines neuen visuellen Navigations-System bieten, aber auch herkömmliche Funktionen wie Telefonate oder SMS sind möglich. Ausgeliefert werden soll das M100 mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich, welches sich aber sowohl mit Android- als auch iOS-Devices verbinden kann.

Vuzix Smart Glasses M100
Vuzix Smart Glasses M100

Während der Endkundenpreis für Googles Project Glass noch unbekannt ist, soll das M100 für 600 bis 700 US-Dollar zu erstehen sein. Ein genauer Erscheinungstermin steht noch nicht fest, dieser soll sich aber im Frühjahr 2013 bewegen. Der Öffentlichkeit präsentiert werden soll das M100 auf der nächstjährigen Consumer Electronics Show (CES), welche zwischen dem 8. und 11. Januar 2013 in Las Vegas stattfindet.

Vuzix Smart Glasses M100
OS: Android 4.0 Ice Cream Sandwich
Display: WVGA, 16:9
CPU / Chip: Texas Instrument OMAP-4430
Dual-Core, 1 GHz
Arbeitsspeicher: 1 GB
Speicher: 4 GB
erweiterbar (max. 8 GB)
Drahtlose Schnittstellen: WLAN (802.11 b/g/n)
Bluetooth
Kamera: HD 720p
Akku (mAh): Keine Kapazitätangaben
Laufzeit: bis zu 8 Stunden
Laufzeit mit Display: Bis zu 2 Stunden
Laufzeit mit Display und Videoaufzeichnung: Bis zu 1 Stunde
Anzeige