Nach Dropbox-Übernahme bleibt die Zukunft ungewiss

Audiogalaxy stellt Ende Januar den Dienst ein

Der Online-Musikdienst Audiogalaxy stellt rund eineinhalb Monate nach der Übernahme durch den Cloud-Service Dropbox zum 31. Januar 2013 den Dienst ein. Bereits im Vorfeld konnten sich keine neuen Nutzer registrieren.

Während vor der Übernahme angemeldete Nutzer den Dienst derzeit weiterhin nutzen können, werden auch diese nur bis zum 31. Januar die Möglichkeit dazu haben. Nach der Übernahme kündigte man an, das Dropbox-Team zu verstärken und einen möglichen Einstieg Dropbox' in das Musikstreaming aufzubauen.

Genauere Details sind nicht verfügbar, auch nach der Übernahme hielt man sich mit Informationen von beiden Seiten eher bedeckt. Bisher ermöglichte Audiogalaxy den Nutzern, von einem mobilen Endgerät auf die heimische Musik-Sammlung zuzugreifen.

Mehr zum Thema