Trotz der nötigen Anpassung am Betriebssystem

BlackBerry-10-Modell mit Tastatur vor Juni 2013

RIM wird am 30. Januar 2013 den Startschuss für sein neues BlackBerry 10 geben, wobei man eigenen Angaben nach auch die zwei zum Start verfügbaren Smartphones vorstellen möchte. Doch vor einigen Tagen berichtete Forbes, dass man auf die beiden angekündigten Touchscreen-Geräte voraussichtlich bis März 2013 warten müsse.

Aber auch auf das BlackBerry mit klassischer Tastatur dürfen Kunden dem Bericht zufolge angeblich nicht vor Juni 2013 rechnen. Dies scheint jedoch laut CNet nicht vollständig der Wahrheit zu entsprechen, wie man von unternehmensnahen Quellen erfahren haben will. Laut dem Bericht ist die Angabe korrekt, dass die Touchscreen-Telefone erst vier bis sechs Wochen nach der offiziellen Vorstellung Ende Januar des kommenden Jahres verfügbar sein werden. Die Varianten mit der klassischen Tastatur werden jedoch trotz der etlichen nötigen Anpassungen an BlackBerry 10 für die Unterstützung einer Hardware-Tastatur und der damit verbundenen verspäteten Tests bei den Mobilfunkanbietern den Aussagen der Quelle nach dennoch „vor Juni“ folgen.

Das kommende, neue Betriebssystem des kanadischen Mobilfunkherstellers wurde aufgrund der Vorherrschaft von reinen Touchscreen-Geräten auf dem US-Smartphone-Markt auf die Bedienung mittels eines berührungsempfindlichen Displays konzipiert, weshalb der Konzern anfänglich nur solche anbieten wird. Tastatur-Smartphones sind aber nicht nur ein bei Geschäftskunden durchaus wichtiger Nischenmarkt, sondern eine traditionelle Domäne von RIM. Um seine treusten Anhänger nicht zu verärgern, müssen auch ihnen BlackBerry-10-Modelle mit der von den Vorgängern gewohnten Tastatur zur Verfügung gestellt werden.

Anzeige