Mehrteilige Videoserie „Die Sieben Wunder von Crysis 3“ produziert

„Crysis 3“ erscheint am 21. Februar 2013

Nachdem die deutsche Entwicklerschmiede Crytek bereits vor Kurzem die Systemanforderungen ihres kommenden Titels „Crysis 3“ bekanntgegeben hat, war es nur eine Frage der Zeit, bis man neben der bereits seit Längerem bekannten Ankündigung für den Februar 2013 einen genauen Veröffentlichungstermin mitteilt.

Dies holt der US-amerikanische Publisher Electronic Arts (EA) nun nach und gibt per Pressemitteilung preis, dass Nutzer in den USA und Europa ab dem 19. respektive 21. Februar 2013 auf ihrem PC, ihrer Xbox 360 sowie PlayStation 3 erstmals in den Charakter Prophet schlüpfen werden können. Dabei leben gut 20 Jahre nach den Ereignissen des zweiten Teils noch immer Aliens auf dem blauen Planeten, die von der machtgierigen C.E.L.L.-Cooporation aber unter Kuppeln gefangen gehalten werden. Um Übles zu verhindern, muss der Spieler erneut in New York in einem globalen Konflikt zwischen den USA und Nordkorea um außerirdische Artefakte kämpfen.

Video „The Seven Wonders of Crysis 3 Teaser

Zudem geben die Entwickler bekannt, dass man mit dem bekannten US-amerikanischen Filmemacher Albert Hughes („Menace II Society“, „Book of Eli“) eine Videoserie namens „Die Sieben Wunder von Crysis 3“ produziert hat. Darin werden „die Geheimnisse des urbanen Regenwalds von New York City“, dem Schauplatz des dritten Teils der Spieleserie, sowie Waffen, Feinde, Gameplay-Features und die auf der CryENGINE 3 basierende Grafik vorgestellt. Interessierten Nutzern wird die mehrteilige Serie dem offiziellen Teaser nach ab dem 12. Dezember 2012 zur Verfügung stehen.

Mehr zum Thema
Anzeige