Googles Zeitgeist sowie Bing und Yahoo mit Statistiken

Danach suchte die Welt im Jahr 2012

Alljährlich veröffentlichen die Anbieter von Suchmaschinen die häufigsten Suchanfragen des Jahres. Google bietet mit „Zeitgeist 2012“ die umfangreichste Statistik an, die sich in eine Vielzahl von Ländern und Kategorien aufteilt. Doch auch für Microsofts Bing oder Yahoo gibt es Einblicke in die Trends des ablaufenden Jahres.

Für eine weltweite Statistik bietet Google die passenden Daten an. An der Spitze der Rangliste landet die im Februar verstorbene Sängerin Whitney Houston, die die meisten Suchanfragen auf sich zog. Musikalisch geht es auch auf dem zweiten Platz weiter: Park Jae-sang, besser bekannt unter dem Künstlernamen Psy, nimmt hier mit „Gangnam Style“ seine Position ein. Der sich über die Tropen bis hin zur US-amerikanischen Ostküste ziehende Hurrikan Sandy landet auf dem dritten Rang. Betrachtet man nur die Suchanfragen der USA, so verändert sich das Bild an der Spitze nicht, doch die US-Wahlen 2012 schaffen es ebenfalls in die Top Drei. Ähnlich sehen es auch die Anbieter Bing und Yahoo, wobei es hier auch das iPhone 5, Kim Kardashian und die Olympischen Spiele unter die ersten Drei schaffen.

Des Deutschen liebstes Kind, der Fußball, schafft es in Form der Europameisterschaft 2012 auf den ersten Platz der Suchanfragen hierzulande. Schauspieler und Komiker Dirk Bach, der im Oktober aus dem Leben schied, wurde laut Google als zweithäufigste Anfrage gestellt. Olympia 2012 folgt auf dem dritten Platz. Yahoo bietet für den deutschen Raum zwar keinen totalen Überblick an, teilt seinen Jahresrückblick 2012 aber in Kategorien wie Nachrichten, Entertainment oder Skurriles ein. Bing teilt seine Übersicht ebenfalls in ähnliche Kategorien auf, bezieht sich dabei aber nur auf Daten aus den USA.

Mit Blick auf die elektronischen Spielereien des Jahres 2012 belegt das iPad 3 den ersten Platz in Googles Statistik. Dicht gefolgt vom Samsung Galaxy S III, das einen Rang vor dem iPad mini landet. Nur auf Deutschland bezogen tauschen das iPad 3 und das S III ihre Positionen, wobei das iPad mini immer noch die dritte Stufe belegt. Ähnliche Ergebnisse zeigt Bing, wobei hier wieder nur die US-amerikanischen Anfragen gelistet werden. Hier positioniert sich das iPhone 5 vor dem iPad und dem Galaxy S III.

Über die in der News verlinkten Seiten der Anbieter können außerdem weit mehr der hier nur selektiert wiedergegebenen Daten eingesehen werden, wobei sich Bing und Yahoo eher auf die USA beschränken und Google die umfassendsten und weltweiten Statistiken anbietet.

Mehr zum Thema
Anzeige