Sparsamer 27"-Monitor mit IPS und 2.560 × 1.440

Eizo FlexScan EV2736W zeigt sich im Handel

Die meisten Modelle von Eizos neuen Bildschirmen der EcoView-Serie sind auch hierzulande bereits verfügbar. Das größte Modell, der EV2736W mit 27-Zoll-IPS-Panel, lässt im üblichen Endkundenhandel jedoch weiterhin auf sich warten.

Ein Indiz für den bevorstehenden flächendeckenden Marktstart des Eizo FlexScan EV2736W ist, dass er seit Kurzem in unserem Preisvergleich geführt wird. Dabei werden die Ausführungen EV2736WFS-BK (schwarz) und EV2736WFS-GY (grau) zum Preis von je knapp 800 Euro gelistet. Bis auf die Farbe des Gehäuses sind beide Varianten identisch. Während die wenigen Händler noch kein genaues Verfügbarkeitsdatum nennen, ist die Eizo-Homepage in dieser Hinsicht konkreter: Im eigenen Shop soll der EV2736W ab dem 1. Februar 2013 zum Preis von 859 Euro inklusive Mehrwertsteuer und Versand erhältlich sein.

Wie auch dem Datenblatt der aktuellen EcoView-Serie (PDF) zu entnehmen ist, basiert der EV2736W auf einem IPS-Panel mit 2.560 × 1.440 Bildpunkten mit einem Kontrastverhältnis von 1.000:1 (typisch), 300 Candela pro Quadratmeter maximaler Helligkeit sowie einer Reaktionszeit von sechs Millisekunden beim Grauwechsel. Wie der Name bereits andeutet, steht bei der Serie insbesondere die Leistungsaufnahme im Fokus. Mit angegebenen 24 Watt im typischen Betrieb erweist sich der 27-Zöller entsprechend sparsam. Dies ist vor allem der LED-Hintergrundbeleuchtung zu verdanken. Darüber hinaus verfügt der Monitor über einen Sensor, der die Helligkeit des Bildes an das Umgebungslicht anpasst. Ein weiterer Sensor registriert eine Abwesenheit des Nutzers und schaltet in diesem Fall den Bildschirm in den Energiesparmodus. Zudem wirbt der Hersteller mit einem besonders niedrig einstellbarem Helligkeitswert für besonders dunkle Arbeitsumgebungen.

Dass man mit der EcoView-Serie vor allem auf den Büroeinsatz abzielt zeigt sich auch an den umfangreichen Einstellmöglichkeiten des Standfußes. Die Videoeingänge umfassen DVI und DisplayPort; der im Unterhaltungsbereich verbreitetere HDMI-Standard ist nicht darunter. Integrierte Lautsprecher und ein USB-2.0-Hub runden die Ausstattung ab. Neben zwei benutzerdefinierten Profilen stehen Presets für Bildeinstellungen zur Verfügung, welche die Modi „sRGB“, „Movie“ und „Paper“ umfassen. Letzterer soll die Optik von bedrucktem Papier simulieren, was ein augenschonenderes Lesen von Dokumenten ermögliche.

Von den reinen technischen Daten her unterscheidet sich der Eizo FlexScan EV2736W allerdings kaum von ähnlich ausgestatteten Produkten wie beispielsweise dem Asus PB278Q oder dem Dell UltraSharp U2713HM, die beide mit einem Straßenpreis von rund 500 Euro deutlich günstiger ausfallen und zudem zusätzlich über HDMI verfügen. Allerdings bietet Eizo wie gewohnt eine 5-Jahres-Garantie, während andere nur drei Jahre vorweisen, und rühmt sich mit einer ausschließlich im eigenen Hause stattfindenden Entwicklung, Herstellung und Qualitätskontrolle, was eine hohe Güte sowie geringe Fehlerraten gewährleiste. Dieses lässt sich der Hersteller allerdings auch gut bezahlen, wie die Preisdifferenz zur Konkurrenz aufzeigt.

Eizo FlexScan EV2736W
LCD-Panel IPS
Backlight LED
Diagonale 27 Zoll
Auflösung 2.560 × 1.440
Seitenverhältnis 16:9
Kontrast (statisch) 1.000:1
Helligkeit 300 cd/m²
Blickwinkel (horizontal/vertikal) 178°/178°
Reaktionszeit 6 ms (Grau-zu-Grau)
Videoeingänge DVI-D, DisplayPort
Audio integrierte Stereolautsprecher (je 1 Watt), Ein/Ausgang
Standfuß höhenverstellbar, neigbar, drehbar, Pivot
Leistungsaufnahme Betrieb: 24 W (typ.), Standby/Off: < 0,5 W
Sonstiges USB-2.0-Hub (2 Ports), 5 Jahre Garantie
Anzeige